The Marmalade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Marmalade 1970 in London

The Marmalade war eine schottische Popgruppe, die zwischen 1968 und 1976 insgesamt acht Top 10 Hits in den englischen Single Charts hatte. Aufgrund ihrer Berühmtheit wurde ein Cocktail nach ihr benannt, der „Marmaladdie“.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Dean Ford & The Gaylords (1964)

Die Band wurde 1961 gegründet und nannte sich zunächst Dean Ford & the Gaylords. Von 1964 bis 1966 wurde das Quintett in Schottland jeweils zur Top-Band gewählt, was auch darin begründet lag, dass sie fast unentwegt in jeder schottischen Stadt auftraten. 1967 nahm die Gruppe am Windsor Jazz Festival teil, wo sie allen anderen Teilnehmern die Show stahl. Es folgten ein Umzug nach London, die Umbenennung zu The Marmalade und Auftritte im berühmten Marquee Club.

Im Mai 1968 gelang mit Lovin’ Things der erste Top-10-Erfolg, es folgte im Oktober 1968 Wait for Me Marianne, das jedoch nur Rang 30 erreichen konnte. Der Song wurde vom erfolgreichen britischen Autorenteam Ken Howard / Alan Blaikley verfasst, das künftig sämtliche Hits der Marmalade zwischen Dezember 1968 bis zu Baby Make It Soon (Juni 1969) produzierte. Dazu gehörte auch ihr größter Hit, eine Coverversion des Songs Ob-La-Di, Ob-La-Da von den Beatles, den die Gruppe in orangefarbenen Anzügen aufführte. Damit erreichte sie Anfang 1969 die Nummer 1 in den britischen Charts. Weitere Hits der Band waren unter anderem Reflections of My Life und Rainbow.

Der Manager von Marmalade war Peter Walsh, der in den 1960er und 1970er Jahren eine Reihe von erfolgreichen Interpreten und Bands unter Vertrag hatte, darunter die Bay City Rollers, Billy Ocean, die Troggs und Blue Mink.

Die treibenden Kräfte der Band waren Sänger Dean Ford und Bassist Graham Knight. Mit dem Weggang von Junior Campbell begann eine Serie von Umbesetzungen. Auch Schlagzeuger Alan Whitehead verließ die Band. Der Versuch auf Progressive Rock umzusteigen, hatte wenig Erfolg.

Die verjüngte Marmalade ist unter der Leitung von Graham Knight auch nach der Jahrtausendwende bei Oldie-Festivals noch auf Tour.

Original-Mitglieder[Bearbeiten]

  • Junior Wullie Campbell (* 24. Juli 1946 in Glasgow, Schottland), Leadgitarre
  • Patrick Fairley (* 14. April 1946 in Glasgow), Gitarre
  • Dean Ford (* 31. Mai 1947 als Thomas McAleese in Airdrie), Gesang, auch Harmonica und Tamburin
  • Graham Knight (* 8. Dezember 1946 in Glasgow), Trompete, Bassgitarre und Gesang
  • Alan Whitehead (* 24. Juli 1947 in Oswestry, Shropshire), Schlagzeug

Spätere Mitglieder[Bearbeiten]

The Marmalade 1968 in London
  • Hughie Nicholson, Lead-Gitarre, Akustik-Gitarre, Gesang
  • Doughie Henderson, Schlagzeug
  • Sandy Newman, Gesang, Gitarre, Keyboard
  • Garth Wett-Roy, Gesang, Gitarre
  • Alan Holmes, geb. 1949 – Akustische und Elektrische Gitarre, Keyboard und Gesang

Diskografie[Bearbeiten]

Hit-Singles[Bearbeiten]

  • Lovin’ Things (5/68 UK Platz 6)
  • Wait for Me Marianne (11/68 UK 29)
  • Ob-La-Di, Ob-La-Da (12/68 UK Platz 1 DE Platz 2, Schweiz Platz 2, Österreich Platz 1)
  • Baby Make It Soon (6/69 UK Platz 9)
  • Reflections of My Life (12/69 UK Platz 3, US Platz 10, DE Platz 20)
  • Rainbow (7/70 UK Platz 3, US Platz 51, DE Platz 21)
  • Cousin Norman (9/71 UK Platz 6)
  • Radancer (4/72 UK Platz 6, DE Platz 31)
  • Falling Apart at the Seams (2/76 UK Platz 9, US Platz 49)

Alben[Bearbeiten]

  • There’s a Lot of It About (1968)
  • Reflections of the Marmalade (1970)
  • Songs (1971)
  • Our House Is Rocking (1974)
  • The Only Light on My Horizon Now (1977)
  • … Doing It All for You (1978)
  • Marmalade (nur USA) (1981)
  • Heartbreaker (1982)
  • LP-Compilation: Reflections of My Life and other great Songs (DECCA 6.21675 aus 1974)

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]