The McCoys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel handelt von der Band The McCoys. Für die zeitweilig unter demselben Namen laufende Sitcom, siehe The Real McCoys

The McCoys waren eine US-amerikanische Band, die ihren größten Erfolg 1965 mit dem Titel Hang On Sloopy hatte.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

1962 gründeten die Brüder Rick (Gitarre) und Randy Zehringer (Schlagzeug) in Union City, Indiana, die Band Rick And The Raiders. Mit dabei war Dennis Kelly am Bass. Nach einem Zwischenspiel als The Rick Z-Combo und mit Ronnie Brandon an den Keyboards sowie Randy Jo Hobbs anstelle von Kelly am Bass nannten sie sich schließlich 1965 die McCoys. Brandon verließ später die Gruppe, für ihn stieg 1967 Robert "Bobby" Peterson an den Keyboards ein.

Die erste Single der McCoys, Hang on Sloopy, stürmte sofort die Charts (in den USA auf Platz 1 der Billboard Hot 100).[1] Danach hatten sie mit Fever und C’Mon Let’s Go weitere Hits.

1969 schloss sich der Kern der McCoys, die Zehringer-Brüder und Hobbs, Johnny Winter als Begleitband an. Rick änderte seinen Namen in Rick Derringer.

Hobbs starb am 5. August 1993 (Derringers Geburtstag) im Alter von 45 Jahren an Herzversagen in einem Hotelzimmer in Dayton, Ohio. Peterson starb am 21. Juli 1993 im Alter von 47 Jahren in Gainesville, Florida.

Diskografie[Bearbeiten]

Singles[Bearbeiten]

  • Hang On Sloopy 1965 (USA Wo30.09.1965 Platz 1, UK Platz 5, D Platz 5)
  • Fever 1965 (USA Wo23.12.1965 Platz 7, UK Platz 44, D Platz 34)
  • C’mon let’s Go 1966 (USA Wo02.06.1966 Platz 22)
  • Up and Down (Wo10.03.1966 #46 US)(1967)

Alben[Bearbeiten]

  • Hang on Sloopy (1965)
 01 - Meet The McCoys
 02 - Hang On Sloopy
 03 - Fever
 04 - Sorrow
 05 - If You Tell A Lie
 06 - I Don`t Mind
 07 - Stubborn Kind Of Fellow
 08 - I Can`t Help Falling In Love
 09 - All I Really Want To Do
 10 - Papa`s Got A Brand New Bag
 11 - I Can`t Explain It
 12 - High Heel Sneakers
 13 - Stormy Monday Blues
  • (You make Me feel) So Good (1966)
 01 - Say Those Magic Words
 02 - Every Day I Have To Cry
 03 - (You Make Me Feel) So Good
 04 - The Dynamite
 05 - Drive My Car
 06 - Mr. Summer
 07 - Stagger Lee
 08 - Sweets For My Sweet
 09 - Smokey Joe`s Cafe
 10 - Little People
 11 - Runaway
 12 - C`mon Let`s Go (Album Version)
  • Infinite McCoys (1969)
  • Human Ball (1969)
  • Hang On Sloopy – The Best of the McCoys (1995)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nähere Informationen zu dem Titel siehe: Bronson, Fred: The Billboard Book of Number One Hits. 3. überarbeitete und erweiterte Aufl. New York City, New York: Billboard Publications, 1992, S. 184