The Mirage

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Mirage
The Mirage Hotel & Casino
Eröffnung 22. November 1989
Thema Tropen
Zimmer 3.044
Casino‑Fläche 9.200 m²
Shows Cirque du Soleil – „LOVE“
Restaurants Japonais, FIN, STACK, Samba Brazilian Steakhouse
Eigentümer MGM Resorts International
Website The Mirage's Website

The Mirage ist ein Hotel am Las Vegas Strip, welches sich gegenwärtig im Besitz von MGM Resorts International befindet.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Mirage wurde vom Unternehmer Steve Wynn konzipiert und am 22. November 1989 eröffnet. Mit Errichtungskosten von 630 Millionen US-Dollar war es damit zum Zeitpunkt seiner Eröffnung das teuerste Hotel-Casino-Projekt in der Geschichte der Stadt. Das Hotel war das erste Megaresort nach heutigen Maßstäben und gilt zusammen mit dem Bally’s als eines der wichtigsten Impulsprojekte in der Entwicklung zum heutigen Erscheinungsbild von Las Vegas.

Von Februar 1990 bis zum 3. Oktober 2003 traten Siegfried & Roy mit ihrer Show im Siegfried & Roy Theatre auf und gaben 5.750 Vorstellungen, die von 10,5 Millionen Zuschauern besucht wurden. Das Mirage nahm mehr als 1,5 Milliarden US-Dollar mit der Show ein.[1] Auch heute noch können die weißen Tiger und Löwen sowie die Delfine von Siegfried & Roy im hoteleigenen Secret Garden besichtigt werden. Im ehemaligen Siegfried & Roy Theatre läuft seit 2006 die Show Love des Cirque du Soleil mit Musik der Beatles.

Anlage[Bearbeiten]

Die gesamte Hotelanlage ist im Stil eines tropischen Regenwaldes mit üppiger Bepflanzung und Wasserfällen angelegt. Das Hauptgebäude beherbergt auf über 30 Etagen 3.044 Zimmer. Die markanten goldenen Fenster haben ihre Färbung von echtem Goldstaub, welcher im Tönungsprozess in die Scheiben eingearbeitet wurde. Im Hotel gibt es eine große tropische Pool-Landschaft, zahlreiche Restaurants und ein Spielcasino auf rund 9.000 m² Fläche.

Mit Einbruch der Dämmerung findet ab 20:00 Uhr bis 24:00 Uhr vor dem Hotel alle 60 Minuten ein künstlicher Vulkanausbruch statt. Nach der Eröffnung des Hotels Bellagio wurde die Technik der Show von der Firma WET, welche auch die bekannten Fountains of Bellagio errichtete, überarbeitet um die Show noch spektakulärer zu gestalten.

Durch eine Hochbahn ist das Mirage mit dem Hotel Treasure Island Las Vegas verbunden.

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: The Mirage – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.sueddeutsche.de/leben/abschied-von-siegfried-amp-roy-ein-tiger-keine-worte-1.487896

36.121111111111-115.17527777778Koordinaten: 36° 7′ 16″ N, 115° 10′ 31″ W