The New Pornographers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The New Pornographers
The New Pornographers, 2005.jpg
Allgemeine Informationen
Genre(s) Independent, Rock
Gründung 2000
Website www.thenewpornographers.com
Aktuelle Besetzung
Carl Newman
Gesang
Neko Case
Keyboard, Gesang
Dan Bejar
Schlagzeug, Gesang
Kurt Dahle
John Collins
Keyboard, Gitarre, Gesang
Todd Fancey
Keyboard, Gesang
Kathryn Calder
Keyboard, Gesang
Blaine Thurier
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Electric Version
  US 196 24.05.2003 (1 Wo.)
Twin Cinema
  US 44 10.09.2005 (3 Wo.)
Challengers
  US 34 08.09.2007 (5 Wo.)
Together
  US 18 22.05.2010 (5 Wo.)
Singles[2]
Hey, Snow White
  AT 46 04.12.2009 (5 Wo.)

The New Pornographers sind eine Indieband aus Vancouver. Ihre Musik wurde durch Power-Pop-Gruppen wie Cheap Trick und The Cars sowie die Bands der 60er und 70er Jahre wie The Beatles, The Byrds oder The Beach Boys beeinflusst.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Die Gruppe gilt als "Indie-Supergroup", da sich die Mitglieder aus verschiedenen lokalen Bands rekrutierten. Zur Band gehören unter anderem Carl Newman (Zumpano), Dan Bejar (Destroyer), Filmemacher Blaine Thurier (der einige Videos der Band gedreht hat) und John Collins, Mitbetreiber eines Studios in Vancouver. Das bekannteste Mitglied ist Neko Case, die in Vancouver in mehreren Bands gespielt hatte und 1997 ihre mittlerweile erfolgreiche Solo-Karriere begann. Zum Start im Jahr 2000 war die Band ein Neben-Projekt der Mitglieder. Nach den ersten Erfolgen rückte sie für die meisten Mitglieder immer mehr in den Vordergrund, so dass der Tourplan mit dem von Case kollidierte. Deswegen wurde 2005 eine neue Sängerin engagiert. Neko Case gehört allerdings weiterhin fest zur Band, obwohl sie nicht bei allen Konzerten dabei sein kann.

Die New Pornographers haben bislang Konzerte in Kanada, den USA, Europa (inklusive Deutschland) und Australien gespielt. Anfang 2007 stand auch Japan auf dem Tourplan.

Bandleader Carl Newman, der die meisten ihrer Lieder geschrieben hat, zitiert Burt Bacharach, Jim Webb, und Brian Wilson als seine Einflüsse.

The New Pornographers haben bislang fünf Studioalben veröffentlicht. Zuletzt erschien im Mai 2010 "Together".

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2000 - Mass Romantic (Kanada: Mint; Rest der Welt: Matador)
  • 2003 - Electric Version (Kanada: Mint; Rest der Welt: Matador)
  • 2005 - Twin Cinema (Kanada: Mint; Rest der Welt: Matador)
  • 2006 - Live! (Selbstvertrieb)
  • 2007 - Challengers (Matador)
  • 2010 - Together (Matador)

Quellen[Bearbeiten]

  1. US-Charthistorie
  2. AT-Chartdiskografie

Weblinks[Bearbeiten]