The Onyx Hotel Tour

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
The Onyx Hotel Tour
von Britney Spears
Präsentationsalbum In the Zone
Anfang der Tournee 2. März 2004
Ende der Tournee 6. Juni 2004

Konzerte insgesamt
(nach Kontinent)

Konzerte insgesamt 54
Britney Spears Tour-Chronologie
Dream Within a Dream Tour
(2001–2002)
The Onyx Hotel Tour
(2004)
The M+M’s Tour
(2007)

The Onyx Hotel Tour war die vierte Konzerttournee der US-amerikanischen Pop-Sängerin Britney Spears. Diese Tour präsentierte ihr Studioalbum In the Zone (2003) und gastierte in Nordamerika und Europa. Spears gab im Dezember 2003 bekannt, dass sie eine Konzerttour 2004 für ihr neues Album startet. Der eigentliche Name war „Zone Tour“, aber Spears wurde auf den Handelsmarken-Verstoß verklagt und davon abgehalten, den Namen zu verwenden. Spears fühlte sich inspiriert eine Show mit einem Hotelthema zu schaffen, dass sie später mit dem Konzept eines Onyx-Steins mischte.

Setlist[Bearbeiten]

Britney singt Breathe on Me
Britney singt Me Against the Music
Britney singt Shadow
Die Onyx Hotel Tour in London
  1. Check-In (Intro)
  2. Toxic
  3. Overprotected (Darkchild Remix)
  4. Boys (The Co-Ed Remix)
  5. Showdown
  6. Mystic Lounge (Zwischenvideo)
  7. … Baby One More Time
  8. Oops! … I Did It Again
  9. (You Drive Me) Crazy
  10. Mystic Garden (Zwischenvideo)
  11. Everytime
  12. The Hook Up
  13. I’m a Slave 4 U
  14. The Onyx Zone (Zwischenvideo)
  15. Shadow
  16. Security Cameras (Zwischenvideo)
  17. Touch of My Hand
  18. Breathe on Me
  19. Outrageous
  20. Club (Zwischenperformance)
  21. (I Got That) Boom Boom
  22. Check-Out (Outro)
  23. Me Against the Music (Rishi Rich’s Desi Kulcha Remix)

Tourdaten[Bearbeiten]

Datum Stadt Land Austragungsort
Nordamerika[1]
2. März 2004 San Diego Vereinigte Staaten iPayOne Center
3. März 2004 Glendale (Arizona) Glendale Arena
5. März 2004 Fresno Save Mart Center
6. März 2004 Las Vegas MGM Grand Garden Arena
8. März 2004 Los Angeles Staples Center
9. März 2004 Oakland Oakland Arena
11. März 2004 Portland Rose Garden Arena
12. März 2004 Seattle KeyArena
15. März 2004 Denver Pepsi Center
17. März 2004 Omaha Qwest Center Omaha
18. März 2004 Moline The MARK of the Quad Cities
23. März 2004 Atlanta Philips Arena
24. März 2004 Columbia Colonial Center
25. März 2004 Jacksonville Jacksonville Veterans Memorial Arena
28. März 2004 Miami American Airlines Arena
29. März 2004 Orlando TD Waterhouse Centre
31. März 2004 Philadelphia Wachovia Center
3. April 2004 Toronto Kanada Air Canada Centre
4. April 2004 Montreal Bell Centre
6. April 2004 Manchester (New Hampshire) Vereinigte Staaten Verizon Wireless Arena
8. April 2004 Providence Dunkin’ Donuts Center
9. April 2004 Trenton Sovereign Bank Arena
10. April 2004 East Rutherford Izod Center
13. April 2004 Chikago Allstate Arena
14. April 2004 Detroit Palace of Auburn Hills
Europa[2]
26. April 2004 London England Wembley Arena
27. April 2004
29. April 2004 Glasgow Schottland Scottish Exhibition and Conference Centre
30. April 2004
1. Mai 2004 Manchester England Manchester Evening News Arena
3. Mai 2004 London Wembley Arena
4. Mai 2004
5. Mai 2004 Birmingham National Indoor Arena
7. Mai 2004 Rotterdam Niederlande Ahoy Rotterdam
9. Mai 2004 Kopenhagen Dänemark Forum Copenhagen
10. Mai 2004 Oslo Norwegen Oslo Spektrum
11. Mai 2004 Stockholm Schweden Stockholm Globe Arena
14. Mai 2004 Frankfurt Deutschland Festhalle
15. Mai 2004 Hamburg Color Line Arena
16. Mai 2004 Berlin Velodrom
18. Mai 2004 Lyon Frankreich Halle Tony Garnier
19. Mai 2004 Mailand Italien Fila Forum
20. Mai 2004 Zürich Schweiz Hallenstadion
22. Mai 2004 Wien Österreich Wiener Stadthalle
23. Mai 2004 Budapest Ungarn Budapest Sports Arena
25. Mai 2004 München Deutschland Olympiahalle
28. Mai 2004 Oberhausen König-Pilsener-Arena
29. Mai 2004 Ghent Belgien Flanders Expo
30. Mai 2004 Paris Frankreich Palais Omnisports de Paris-Bercy
1. Juni 2004 Belfast Nordirland Odyssey Arena
2. Juni 2004 Dublin Irland Point Theatre
3. Juni 2004
5. Juni 2004 Lissabon Portugal Parque da Bela Vista
6. Juni 2004 Dublin Irland RDS Arena

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. kelis
  2. europedates