The Perfect Storm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Sachbuch, die gleichnamige Verfilmung aus dem Jahr 2000 findet sich unter Der Sturm (Film).

The Perfect Storm ist ein Sachbuch von Sebastian Junger, der 1997 in englischer Sprache im Verlag Little Brown and Company erschien. Er behandelt die wahre Geschichte über den Untergang des Fischerschiffes „Andrea Gail“ im Oktober 1991.

Inhalt[Bearbeiten]

Das Buch erzählt die Geschichte des Fischtrawlers Andrea Gail aus Gloucester, der im Oktober 1991 im Nordatlantik in einen ungewöhnlich starken Sturm geriet und seither verschollen ist. An Bord des Schiffes befanden sich sechs Seeleute. Junger stellt in seinem Buch die letzten Tage dieser Seeleute, soweit recherchierbar, dar. Die Andrea Gail war ausgelaufen, um Schwertfisch zu fangen. Der Autor stellt zunächst den Hintergrund der Seeleute, das Örtchen Gloucester, die Gegebenheiten und Härten der Schwertfischfänger und die Probleme der Schwertfischfangindustrie dar. Das Buch folgt dabei den Seeleuten und ihren Familien kurz vor und während des Sturmes. Daneben werden Ereignisse anderer Schiffe in dem Sturm dargestellt.

Er stellt ferner den Verlauf des titelgebenden Sturmes dar. Der Sturm stellte insofern eine Besonderheit dar, als die Reste eines tropischen Wirbelsturms und eines Hurrikans auf einen aus Nordosten kommenden Sturm polaren Ursprungs trafen. Die Stürme vereinigten sich zu einem einzigen Sturm, der dementsprechend schwer war.

Autor[Bearbeiten]

Der Autor (* 17. Januar 1962 in Belmont, Massachusetts) lebte den größten Teil seines Lebens an der Küste von Massachusetts, an der auch ein Großteil der Handlung des Buches spielt. Er ist freier Journalist, der für diverse größere Magazine schrieb. Junger lebte zwei Jahre in Gloucester, um das Buch zu schreiben. Er hat beim Verfassen des Buches nach eigenem Bekunden die größte Hochachtung für die Mitarbeiter der Fischereiindustrie Gloucesters und ihrer Angehörigen entwickelt.

Verfilmung[Bearbeiten]

Das Buch wurde 2000 verfilmt; der Film „Der Sturm“ (Regie: Wolfgang Petersen) fügte dem Buch eine emotionale Rahmenhandlung, gerade in Bezug auf die letzten Stunden der Andrea Gail hinzu, die das Buch in dieser Form nicht enthielt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Sebastian Junger: The Perfect Storm, Verlag Little Brown and Company, 1997, ISBN 0393-0401-6X
  • Sebastian Junger, Eckhard Kiehl: Der Sturm. Die letzte Fahrt der Andrea Gail, Heyne-Verlag, Juli 2005, ISBN 3453-4013-95