The Pretty Reckless

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Pretty Reckless
The Pretty Reckless 04.09.10.jpg
Allgemeine Informationen
Genre(s) Alternative Rock
Gründung 2009
Website www.theprettyreckless.com
Gründungsmitglieder
Taylor Momsen
John Secolo
Matt Chiarelli
Nick Carbone
Aktuelle Besetzung
Gesang, Rhythmusgitarre, Keyboard
Taylor Momsen
Leadgitarre
Ben Philips
Bass
Mark Damon
Schlagzeug
Jamie Perkins

The Pretty Reckless ist eine Alternative-Rock-Band aus New York, die von der amerikanischen Schauspielerin und dem Model Taylor Momsen gegründet wurde. Ursprünglich sollte die Band „The Reckless“ heißen, sie wurde dann aber wegen markenrechtlicher Probleme in „The Pretty Reckless“ umbenannt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Band wurde 2009 in New York von Taylor Momsen zusammen mit John Secolo, Matt Chiarelli und Nick Carbone gegründet. 2009 traten sie als Vorgruppe der The Veronicas auf deren Nordamerikatour auf. Derzeit ist Taylor Momsen das einzige Bandmitglied der Originalbesetzung. Sie arbeitet im Moment mit Ben Philips (Gitarre), Mark Damon (Bass), Jamie Perkins (Schlagzeug), die alle Mitglieder der Rock-Band Famous sind, zusammen. Sie unterzeichneten einen Vertrag bei Interscope Records und hatten eigentlich beabsichtigt, im Herbst 2009 ihr erstes Album zu veröffentlichen. Aus bislang unbekannten Gründen kam es jedoch nicht dazu.

Am 30. Dezember 2009 veröffentlichte The Pretty Reckless stattdessen einen Promo-Song namens „Make Me Wanna Die“. Dieser war zunächst für begrenzte Zeit auf der Interscope-Website als freier Download erhältlich, erschien in der Folge jedoch auf dem Soundtrack zum Film Kick-Ass und wurde am 16. Mai 2010 als erste Single der Band im Vereinigten Königreich veröffentlicht. Der Titel erreichte auf Anhieb in der ersten Woche die Spitzenposition der UK Rock & Metal Singles TOP 40[1] und Platz 16 der UK Top 40-Single-Charts.[2]

Die erste EP der Band erschien am 22. Juni 2010 und das komplette Album ist am 30. August im Vereinigten Königreich und am 31. August 2010 in Deutschland erschienen.

Im Laufe des Bestehens der Band tauchten immer wieder Demobänder auf, unter anderem „Blender“,„He Loves You“ und „Zombie“.

Im Herbst 2011 tourten sie zusammen mit Evanescence u. a. durch das Großbritannien und Deutschland.

Diskografie[Bearbeiten]

Taylor Momsen bei der „Warped Tour“

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2] Anmerkung
DE AT CH UK US
2010 Light Me Up - - - 6 65 Veröffentlichung: 31. August 2010 [3]
2014 Going to Hell 35 28 35 8 5 Veröffentlichung: 14. März 2014 [4]

EPs[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2] Anmerkung
DE AT CH UK US
2010 The Pretty Reckless EP - - - - - Veröffentlichung: 22. Juli 2010
2012 Hit Me Like a Man EP - - - - - Veröffentlichung: 6. März 2012

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2] Anmerkung
DE AT CH UK US
2010 Make Me Wanna Die
Light Me Up
- - - 16 - Veröffentlichung UK:      30. März 2010

Veröffentlichung USA: 13. Mai 2010

Miss Nothing
Light Me Up
- - - 39 - Veröffentlichung UK:      22. August 2010

Veröffentlichung USA: 27. Juli 2010

Just Tonight
Light Me Up
- - - - - Veröffentlichung UK:      27. Dezember 2010

Veröffentlichung USA: 11. Februar 2011

My Medicine
Light Me Up
- - - - - Veröffentlichung: 3. September 2010
2013 Going to Hell
Going to Hell
- - - - - Veröffentlichung: 24. September 2013
Heaven Knows
Going to Hell
- - - 61 - Veröffentlichung: 19. November 2013

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.theofficialcharts.com/rock-and-metal-singles-chart/ (abgerufen am 24. Mai 2010)
  2. a b c d Chartquellen: DE AT CH UK US
  3. http://www.amazon.de/Light-Me-Up-Pretty-Reckless/dp/B003XU75QG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=music&qid=1283071913&sr=8-1
  4. http://www.amazon.de/Going-Hell-Pretty-Reckless/dp/B00HV3MFYS/ref=sr_1_6?s=music&ie=UTF8&qid=1394792391&sr=1-6&keywords=the+pretty+reckless