The Quest – Der Fluch des Judaskelch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel The Quest – Der Fluch des Judaskelch
Originaltitel The Librarian: Curse of the Judas Chalice
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2008
Länge 86 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Jonathan Frakes
Drehbuch Marco Schnabel
Produktion Phillip M. Goldfarb, Noah Wyle
Musik Joseph LoDuca
Kamera David Connell
Schnitt David Siegel
Besetzung

The Quest – Der Fluch des Judaskelch ist die von Jonathan Frakes 2008 inszenierte Fortsetzung zu The Quest – Das Geheimnis der Königskammer, der 2006 gedreht wurde und der dritte Teil der Reihe.

Handlung[Bearbeiten]

Flynn Carsen stellt fest, dass er durch seine Arbeit als Bibliothekar, bei der er in aller Welt historische Artefakte sammelt, fast keine Zeit mehr für sein Privatleben hat. Daher schickt sein Vorgesetzter Judson ihn in den Urlaub.

Als Flynn in der Nacht im Schlaf eine Frau aus New Orleans erscheint, entschließt er sich, seinen wohlverdienten Urlaub dort zu verbringen. In New Orleans angekommen, trifft er auf Simone, die Frau aus seinem Traum, die ihn auch sofort erkennt und von seiner Arbeit als Bibliothekar weiß. Sie sagt ihm, dass sie ihn im Traum gerufen hat und seine Hilfe benötigt. Der Sarg des legendären Vlad III. Drăculea (Dracula) wurde von einer Gruppe ehemaliger KGB-Agenten gestohlen. Die Agenten sind auf der Suche nach dem Judaskelch, um mit dessen Hilfe Dracula wieder zu erwecken. Dieser Kelch besteht aus den 30 Silberlingen, die Judas Ischariot für den Verrat an Jesus Christus gegeben wurden.

Flynn verliebt sich in Simone, die sich als Vampirin entpuppt. Zusammen finden sie den Judaskelch und vernichten mit Unterstützung der KGB-Agenten Dracula. Da er es war, der Simone zum Vampir gemacht hat, ist ihre Seele nun frei. Sie schaut sich zusammen mit Carsen einen letzten Sonnenaufgang an und stirbt. Anschließend bringt Carsen den Kelch in die Bibliothek.

Kritik[Bearbeiten]

„Fantasy-Abenteuer in „Indiana Jones“-Manier, das unterschiedlichste Motive und Motivationen zu einer wüsten Action-Melange mischt.“

Lexikon des Internationalen Films

„Recht unterhaltsam, aber die Story ist gaga“

TV Spielfilm[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Quest – Der Fluch des Judaskelch auf tvspielfilm.de, abgerufen am 24. Dezember 2011