The Real Slim Shady

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Real Slim Shady
Eminem logo.svg
Veröffentlichung 16. Mai 2000
Länge 4:45
Genre(s) Hip-Hop
Text M. Mathers,
A. Young,
M. Elizondo,
T. Coster
Musik Dr. Dre,
Mel-Man
Auszeichnung(en) DE: Gold
AT: Gold
CH: Gold
UK: Gold
Album The Marshall Mathers LP

The Real Slim Shady (engl. für: „Der echte Slim Shady“, Slim Shady bezeichnet Eminems Alter Ego) ist ein Lied des US-amerikanischen Rappers Eminem. Der Song ist die erste Singleauskopplung seines dritten Studioalbums The Marshall Mathers LP und wurde am 16. Mai 2000 veröffentlicht. Außerdem ist das Lied auf Eminems Best-of-Album Curtain Call: The Hits enthalten.

Inhalt[Bearbeiten]

Der Track ist eine typische erste Single Eminems, in der viele Prominente auf ironische Art und Weise verspottet werden. Vor allem die damals erfolgreichen Popsongs wurden durch den eingängigen und sich oft wiederholenden Refrain parodiert. Unter den Promis, die zu Eminems Zielscheibe werden, befindet sich u. a. Pamela Anderson, deren angeblicher Missbrauch durch ihren damaligen Freund Tommy Lee aufgegriffen wird. Eminem sagt außerdem, dass er seinen eigenen Mentor Dr. Dre ermordet hat und kritisiert Will Smith, da dieser sich für Rap ohne Schimpfwörter einsetzte. Er bezichtigt Christina Aguilera des Oralsex mit Fred Durst und Carson Daly und verteilt darüber hinaus Seitenhiebe an Britney Spears, Tom Green sowie verschiedene Girl- und Boybands.[1]

Produktion[Bearbeiten]

Der Beat zum Song wurde von Eminems Entdecker und Produzent Dr. Dre in Zusammenarbeit mit Mel-Man produziert. Dabei wurden keine Samples von anderen Liedern verwendet.

Musikvideo[Bearbeiten]

Bei dem zu The Real Slim Shady gedrehten Video führten Philip Atwell und Dr. Dre Regie.

Inhalt[Bearbeiten]

Das Video wurde an vielen verschiedenen Orten gedreht, so zählen unter anderem eine psychiatrische Anstalt, ein Fastfood-Restaurant und eine fiktive Grammy-Verleihung zur Kulisse. Außerdem enthält das Video Gastauftritte von Dr. Dre, D12, Fred Durst und Kathy Griffin sowie von Doppelgängern von Kid Rock, Carson Daly, Pamela Anderson und Tommy Lee. Insgesamt orientiert sich das Video stark am Text des Liedes.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

The Real Slim Shady gewann bei den MTV Video Music Awards 2000 in den Kategorien Video of the Year und Best Male Video.

Single[Bearbeiten]

Covergestaltung[Bearbeiten]

Das Singlecover zeigt Eminem bekleidet mit einer weißen Schürze und schwarzem Base-Cap, einen Karton in der rechten Hand haltend. Mitten im Bild stehen die Schriftzüge Eminem in weiß und etwas kleiner darunter The Real Slim Shady in orange.[2]

Charterfolge[Bearbeiten]

The Real Slim Shady stieg in der 28. Kalenderwoche des Jahres 2000 auf Platz 9 in die deutschen Charts ein und erreichte in der nächsten Woche Position 8, bevor es für eine Woche auf die höchste Position 7 stieg. Anschließend belegte es die Plätze 8; 8 und 9. Insgesamt hielt sich der Song 17 Wochen in den Top 100.[3]

Chartübersicht
Charts[4] Höchst-
position
DeutschlandDeutschland Deutschland 7
(17 Wo.)
OsterreichÖsterreich Österreich 6
(21 Wo.)
SchweizSchweiz Schweiz 2
(32 Wo.)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 1
(16 Wo.)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4
(19 Wo.)


Jahrescharts 2000
Charts[5] Position
DeutschlandDeutschland Deutschland 44
OsterreichÖsterreich Österreich 18
SchweizSchweiz Schweiz 5
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 10
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 51

Verkaufszahlen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

The Real Slim Shady verkaufte sich in Deutschland über 250.000 mal, wofür die Single eine Goldene Schallplatte erhielt.[6] Die weltweiten Verkäufe belaufen sich auf mehr als drei Millionen Einheiten.[7] Außerdem gewann das Lied bei den Grammy Awards 2001 die Auszeichnung in der Kategorie Best Rap Solo Performance.[8]

Übersicht:

Land Zertifikation Verkäufe
BelgienBelgien Belgien Platin 40.000
DeutschlandDeutschland Deutschland Gold 250.000
FrankreichFrankreich Frankreich Gold 250.000
NorwegenNorwegen Norwegen Gold 5.000
OsterreichÖsterreich Österreich Gold 15.000
SchwedenSchweden Schweden Platin 20.000
SchweizSchweiz Schweiz Gold 25.000
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Platin 600.000
insgesamt
  • 5x Gold
  • 3x Platin
1.205.000

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Songtext im Booklet
  2. Singlecover bei amazon.de
  3. The Real Slim Shady bei musicline.de
  4. Chartquellen: DE AT CH UK US
  5. Jahrescharts 2000: DE AT CH UK US
  6. IFPI: Suchergebnis Gold- und Platinauszeichnungen von Eminem
  7. Weltweit: > 3 Mio. Verkäufe
  8. Grammys 2001