The Rooftop Singers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

The Rooftop Singers war eine Musikgruppe, die im Zuge des Folk-Revivals Anfang der 1960er in New York entstand.

Die Mitglieder des Trios waren Erik Darling, Bill Svanoe und Lynne Taylor (1928–1982)[1]. Darling (Gitarre, Gesang) war zuvor bei den Weavers, wo er 1958 Pete Seeger ersetzt hatte. 1962 hörte er eine Aufnahme von Walk Right In, das Ende der 1920er ein Hit von Gus Cannon’s Jug Stompers gewesen war. Mit Svanoe (Gitarre, Gesang) und Taylor (Jazz-Sängerin) nahm er das Stück 1963 auf.

Walk Right In erreichte Platz 1 der US-Charts[2] und wurde ein weltweiter Hit. Es blieb der einzige Hit der Rooftop Singers, die damit ein weiteres Beispiel eines One Hit Wonders sind. 1963 traten sie beim Newport Folk Festival auf, wobei ein Live-Album mitgeschnitten wurde. Es erschienen einige weitere Singles und zwei Alben, Goodtime und Rainy River. 1967 löste sich das Trio auf.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lynne Taylor bei Discogs (englisch)
  2. US-Katalognummer Vanguard 35017; Text und Musik von Gus Cannon und Hosie Woods; produziert von Erik Darling und Bill Svanoe. Der Titel erreichte am 26. Januar 1963 den Spitzenplatz in den Single-Charts und konnte zwei Wochen die Spitzenposition halten. Nähere Informationen zu dem Titel siehe: Bronson, Fred: The Billboard Book of Number One Hits. 3. überarbeitete und erweiterte Aufl. New York City, New York: Billboard Publications, 1992, S. 123