The Specialist

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel The Specialist
Originaltitel The Specialist
The specialist 1994.svg
Produktionsland USA, Peru
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1994
Länge 105 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Luis Llosa
Drehbuch Alexandra Seros
Produktion Steve Barron, Chuck Binder, Jeff Most, Jerry Weintraub
Musik John Barry
Kamera Jeffrey L. Kimball
Schnitt Jack Hofstra
Besetzung

The Specialist (Alternativtitel: Der Spezialist) ist ein Actionfilm von Regisseur Luis Llosa aus dem Jahr 1994. Die Hauptrollen spielten Sylvester Stallone und Sharon Stone.

Handlung[Bearbeiten]

Der Sprengstoffexperte Ray Quick sollte im Jahr 1984 in Kolumbien im Auftrag der US-Regierung einen Drogenbaron töten. Er weigerte sich, ein Auto mit Kindern in die Luft zu sprengen, was sein Partner Ned Trent tat. Seitdem arbeitet Quick auf eigene Faust. Trent, inzwischen Sicherheitsberater für einen Mafia-Boss, wurde zu seinem Intimfeind.

Quick lernt May Munro kennen, die den Tod ihrer Eltern rächen will. Munro verführt ihn, Quick verübt einige Anschläge auf die prominenten Mitglieder der Mafiafamilie, die einst Munros Eltern tötete. Trent, der für dieselbe Mafiafamilie arbeitet, kann Quicks Versteck finden. Dort tritt er auf eine der vielen Minen und stirbt, Quick und Munro können rechtzeitig fliehen.

In der letzten Szene erhält der Pate der Mafiafamilie eine in einem Geschenk versteckte Bombe, die wenige Sekunden später explodiert.

Kritiken[Bearbeiten]

Lexikon des Internationalen Films: „Eine ganz auf die beiden Hauptdarsteller zugeschnittene unerquickliche Mischung aus menschenverachtenden Gewalt- und Sexszenen, die in ihrer einfältigen Dramaturgie so voraussehbar ist, daß sich schon bald jegliche Spannung verliert.“[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Sharon Stone wurde für den Filmpreis MTV Movie Award nominiert. John Barry gewann den BMI Film Music Award.

Der Film erhielt die Goldene Himbeere in zwei Kategorien: Für Sharon Stone sowie für das Paar Sylvester Stallone und Sharon Stone. Er wurde in drei weiteren Kategorien für die Goldene Himbeere nominiert: Für Sylvester Stallone, Rod Steiger und den Produzenten Jerry Weintraub.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Produktionskosten betrugen ca. 45 Millionen US-Dollar. Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 55 Mio. US-Dollar ein. In Deutschland verzeichnete man ca. 1,2 Mio. Kinobesucher.

Literatur[Bearbeiten]

  • Gebhard Hölzl, Thomas Lassonczyk: Sharon Stone: Mit „Basic Instinct“ zum Erfolg. München 1995, ISBN 3-453-06551-4, S. 147–156, 235–236.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der Spezialist im Lexikon des Internationalen Films