The Story of Mankind

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Inhaltsangabe, Kritiken fehlen

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

The Story of Mankind ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1957. Irwin Allen produzierte ihn, führte Regie und schrieb gemeinsam mit Charles Bennett auch das Drehbuch nach einer Vorlage von Hendrik Willem van Loon.

Handlung[Bearbeiten]

Die Menschen haben eine neue Superwaffe entwickelt, deren Zerstörungskraft ausreichen würde, um mit einem Schlag alles Leben auf der Erde zu vernichten. Deshalb haben sich Außerirdische dazu entschlossen, über die Menschheit Gericht zu halten um zu entscheiden, ob die Menschheit es wert ist zu überleben. Der Teufel und der Geist der Menschheit treten vor dem Tribunal gegeneinander an, um anhand verschiedener Episoden aus der Geschichte und Vorgeschichte für das eine oder andere Urteil zu plädieren. Als das Tribunal am Ende aber zu keinem wirklichen Ergebnis kommt, überlässt der oberste Richter die endgültige Entscheidung über das weitere Schicksal der Menschheit schließlich dem Publikum.

Hintergrund[Bearbeiten]

Nach den Dokumentationen The Sea Around Us (1953) und The Animal World (1956) war The Story of Mankind Irwin Allens erster Film mit Schauspielern.

Um sich einen Erfolg an den Kinokassen zu sichern, verpflichtete Irwin Allen für den Film eine beachtliche Besetzung (u.a. Horrorstar Vincent Price, Ronald Colman, Hedy Lamarr, Virginia Mayo, und Cedric Hardwicke).

The Story of Mankind war der letzte Film, in dem Ronald Colman und die Marx Brothers Groucho, Chico und Harpo Marx gemeinsam zu sehen waren. Letztere traten allerdings nicht in denselben Szenen auf.

Rezeption[Bearbeiten]

Bei seiner Veröffentlichung wurde The Story of Mankind von den meisten Filmkritikern völlig verrissen. Auch beim Publikum fiel der Film durch.

Weblinks[Bearbeiten]