The Supernaturals

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die schottische Popband. Für den gleichnamigen Horrorfilm aus dem Jahr 1986, siehe Rebellen des Grauens.

The Supernaturals sind eine Gitarrenpopband aus Glasgow, Schottland. Mit dem Frontsänger James McColl erhielten sie 1996 einen Plattenvertrag bei Parlophone und veröffentlichten eine Reihe von Singleauskopplungen aus ihren drei Alben. Einige ihrer Songs wurden in Werbespots verwendet, der Band gelang jedoch nie der richtige Durchbruch.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
It Doesn’t Matter Anymore
  UK 9 17.05.1997 ( 4 Wo.)
A Tune A Day
  UK 21 22.08.1998 ( 3 Wo.)
Singles
Lazy Lover
  UK 34 26.10.1996 ( 2 Wo.)
The Day Before Yesterday’s Man
  UK 25 08.02.1997 ( 3 Wo.)
Smile
  UK 23 26.04.1997 ( 2 Wo.)
Love Has Passed Away
  UK 38 12.07.1997 ( 2 Wo.)
Prepare To Land
  UK 48 25.10.1997 ( 1 Wo.)
I Wasn’t Built To Get Up
  UK 25 01.08.1998 ( 3 Wo.)
Sheffield Song
  UK 45 24.10.1998 ( 1 Wo.)
Everest
  UK 52 13.03.1999 ( 1 Wo.)

Während ihrer aktiven Zeit von fünf Jahren produzierten The Supernaturals fast 100 Songs, von denen allerdings nur fünf in den UK-Top-40 landeten. Am erfolgreichsten war ihr Album It Doesn’t Matter Anymore, das 1997 Platz 9 der Albumcharts erreichte.

Der Sound der Band lehnte sich an den der Rockbands der 1960er Jahre an, enthielt aber auch Synthesizerelemente. Die Texte der Songs waren oft selbstironisch und amüsant.