The Theatre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Die Bühne des Globe Theatre

The Theatre war ein Elizabethan playhouse in Shoreditch, etwas außerhalb von London. Das Schauspielhaus entstammt also der Zeit von Elisabeth I. von England (1533–1603). Es war das zweite bestehende Theater nach dem Red Lion, das jemals in England gebaut worden ist. Generell war es das erste erfolgreiche Theater. Der Schauspielmanager James Burbage baute es in der Nähe seines Hauses, in der Holywell Street. The Theatre war das erste Theater, das für den alleinigen Zweck von Theaterproduktionen gebaut wurde. Nach einem Streit mit dem Vermieter wurde das Theater demontiert und mit ebendiesen Balken wurde das Globe Theatre aufgebaut.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1572 verboten der Bürgermeister und die Corperation of London die Schauspiele als Maßnahme gegen die Pest. Im Jahr 1575 vertrieben sie offiziell alle Schauspieler aus der Stadt. Daraus ergab sich der Bau der Schauspielhäuser außerhalb von London, in Shoreditch, the Clink und Newington Butts ganz in der Nähe der etablierten Unterhaltungsviertel.[1] Das Theater wurde 1576 von James Burbage in Zusammenarbeit mit seinem Schwiegervater aufgebaut.[2] James Burbage benötigte Geld um das Theater zu bauen, im Gegenzug dazu erhielt sein Schwiegervater Brayne Teile des Gewinns und besaß einige der Immobilien.[3] Das Theater lag in Scoreditch jenseits der nördlichen Grenze von London und damit außerhalb der Zuständigkeit der zivilen Behörden, die generell gegen das Theater waren. Dieser Bereich nannte sich auch der "Vorort der Sünde" und war berüchtigt für ausschweifendes Verhalten, Bordelle und weitere Spielhäuser. Ein Jahr später wurde ein weiteres Theater namens The Curtain in der Nähe gebaut, so dass dieses Gebiet als erstes Theater- und Unterhaltungsviertel galt.[4] Da James Burbage nie einen schriftlichen Vertrag mit seinem Schwiegervater abgeschlossen hatte,[5] führte dies schließlich zu Streitigkeiten mit seinen Schwägern, als The Theatre verpfändet werden musste.[6] Schon während des Baus des Theaters kam es zu immer weiteren Schulden. Um den weiteren Schuldenanstieg zu mindern, planten sie schon Schauspiele, noch während das Theater gebaut wurde, um weiteres Geld für die Konstruktionen einzuspielen.[7]

John Hind war einer der Gläubiger für den Bau des Theaters.

Obwohl Burbages Sohn später behauptete, dass das Theater das erste dauerhafte Spielhaus im Londoner Ballungsraum war, kann es nicht das erste Theater in London gewesen sein, denn der Newington Butts wurde möglicherweise bereits schon 1575 gebaut.[8] Der Schauspieler Jerome Savage erneuerte seinen Mietvertrag am 25. März 1576, drei Wochen bevor Burbage seinen Mietvertrag in Scoreditch erhielt.[9] Lady Day, Wickham et. al. gründeten Newington Butts eindeutig 1577.[10] Die verfügbaren Unterlagen besagen, dass Savage ein, von Richard Hicks konstruiertes bereits bestehendes Gebäude, in ein Theater verwandelte, anstatt wie Burbage von Grund auf ein Neues zu bauen.[11]

Das Design von The Theatre wurde möglicherweise von Gasthöfen übernommen, die zuvor als Spielplätze für Schauspieler gedient hatten. Das Gebäude war ein polygonales Holzgebäude mit drei Galerien, rund um einen offenen Hof. Es besaß ein Ziegeldach, nicht wie andere Theater, die zu dieser Zeit Ziegel, Sand, Kalk, Blei und Eisen verwendeten. The Theatre zu konstruieren soll 700 Pound gekostet haben, was zu der Zeit eine beträchtliche Summe war.[12]

Der offene Hof vor der Bühne wurde mit Kopfsteinpflaster versehen und bot Stehplätze für das weniger zahlende Publikum. Die mittlere Preiskategorie ließ die Besucher in der Galerie stehen und in der teuren Preisklasse konnte man in der Galerie auf einem Hocker sitzen. Aufgrund mangelnder Nachweise ist nicht viel über das tatsächliche Aussehen des Theaters bekannt, aber es wurde als Amphietheater beschrieben.

Das Theater eröffnete im Herbst 1576 möglicherweise als Veranstaltungsort für Leicester's Men, einer Schauspielgruppe, bei der James Burbage Mitglied war. Burbage's Sohn Richard war ein Mitglied der Admiral's Men einer weiteren Schauspielgruppe. Nach einer Meinungsverschiedenheit mit Burbage verließen verschiedenste Gruppen das Theater und wechselten zum Rose Theatre, das unter der Leitung von Philip Henslowe war.

Im Jahr 1594 wurde Richard Burbage Hauptdarsteller der Lord Chamberlain's Men, die bis 1597 dort spielte. Dichter , Dramatiker und Schauspieler William Shakespeare zeigte einige Premieren seiner frühen Stücke in dem Theater. Zahlreiche Auftritte vor Elizabeth Ι folgten. Shakespeare begleitete Burbage immer öfter, darauffolgend auch zu Besuchen in die königlichen Paläste.

Gegen Ende des Jahres 1596 gab es Probleme mit dem Vermieter, Giles Allen. Dadurch waren 1597 die Schauspieler des Lord Chamberlain's Men gezwungen ihre Schauspiele zu stoppen und in andere Schauspielhäuser, wie das The Curtain weiterzuziehen. [13] Während eines Rechtsstreits um den Mietvertrag verstarb Burbage 1586. Seine Söhne Richard und Cuthbert setzten den Rechtstreit fort.

Braynes Witwe Margaret und eine ehemaliger Geschäftsparter Robert Myles erhoben Klage gegen die Burbages, da Margaret die Hälfte von The Theatre haben wollte. Während der Streitigkeiten griff Richard Burbage, Robert Myles körperlich an. Aber auch hier gingen Robert und Margaret leer aus. Es gab zwei weitere Klagen von Myles gegen die Burbages, die aber beide scheiterten. Auch nach Margaret Braynes Tod gab es immer noch Klagen, die nicht mehr geklärt wurden. In ihrem Testament überließ sie alle ihre potenziellen Gewinne Robert Myles.

Diese Situation zwang die Burbage Brüder drastische Maßnahmen zu ergreifen, um ihre Investitionen zu behalten. Gegen den Willen des Vermieters und mit Hilfe ihres Freundes und Geldgebers William Smith, sowie 10-12 Arbeitern, demontierten sie das Theater in der Nacht des 28. Dezembers 1598. Sie rekonstruierten es in der Nähe von Bridewell.[14][15] Giles Allen, der ehemalige Vermieter verklagte im Januar 1599 einen weiteren Beteiligten, der bei dem schnellen Abbau des Theaters geholfen hatte. Die Klage lautete Hausfriedensbruch.

Archäologische Untersuchungen[Bearbeiten]

Im August 2008 fanden Archäologen des Londoner Museums ein Fundament, das die Reste der nordöstlichen Ecke des Theaters sein könnten.[16] [17] Diese Reste wurden wieder verwendet, um eine neues Theater für die Tower Theatre Company zu bauen.[18] Das gefundene Fragment der ursprünglichen Wand soll in dem neuen Theater beibehalten werden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fairman Ordish, Thomas (1899), Early London Theatres: In the Fields, London: Elliot Stock, S. 30.
  2. Bowsher, Julian; Miller, Pat (2010). The Rose and the Globe—Playhouses of Shakespeare's Bankside, Southwark. Museum of London. p. 19. ISBN 978-1-901992-85-4.
  3. Jump up to: a b c d Stephen, Leslie, ed. (1886). "Burbage, James". Dictionary of National Biography 7. London: Smith, Elder & Co. p. 285.
  4. Mullaney, 1988.
  5. Berry, Herbert. "Brayne and his other brother-in-law". Shakespeare Studies. Literature Resource Center. Abgerufen am 11. März 2013.
  6. Jump up to: a b c d e Berry, Herbert. English Professional Theatre, 1530–1660. Cambridge: Cambridge University Press, 2000
  7. Mateer, David. “New Light on the Early History of the Theatre in Shoreditch [With Texts].” English Literary Renaissance 36.3 (2006): 335–375. Academic Search Complete. Web. 11 Mar. 2013.
  8. Gladstone Wickham, Glynne William; Berry, Herbert; Ingram, William (2000), English professional theatre, 1530–1660, Cambridge University Press, p. 320, ISBN 978-0-521-23012-4
  9. Ingram, William (1992), The business of playing: the beginnings of the adult professional theater in Elizabethan London, Cornell University Press, p. 164, ISBN 978-0-8014-2671-1
  10. Ingram (1992) p170
  11. Wickham et al (2000) p321
  12. Egan, 2005.
  13. Capp, Bernard. “The Burbages At Law (Again).” Notes & Queries 47.4 (2000): 433. Academic Search Complete. Web. 11 Mar. 2013.
  14. Shapiro, James (2005). 1599—a year in the life of William Shakespeare. London: Faber and Faber. ISBN 0-571-21480-0.
  15. Schoenbaum 1987: 206–209
  16. Hamilton, Fiona (6. August 2008). "Dig reveals The Theatre – Shakespeare's first playhouse". Times Online. Abgerufen am 9. März 2009
  17. "The Bard's 'first theatre' found". BBC News. 6. August 2008 Abgerufen am 6. August 2008
  18. "Shakespeare's first theatre found". BBC News Online. 9. März 2009, Abgerufen am 9. März 2009