Thee Michelle Gun Elephant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thee Michelle Gun Elephant
Allgemeine Informationen
Genre(s) Garagenrock
Gründung 1991
Auflösung 2003
Website http://www.rockin-blues.com/tmge_html/index.html
Letzte Besetzung
Gesang
Yūsuke Chiba
Gitarre
Futoshi Abe
Bass
Kōji Ueno
Schlagzeug
Kuhara Kazuyuki

Thee Michelle Gun Elephant (auch abgekürzt TMGE) war eine japanische Garage-Punk-Band, die sich 1991 gründete und 2003 auflöste. In einer Liste der 100 besten japanischen Musiker von HMV belegt sie Platz 77.[1]

Werdegang[Bearbeiten]

Die Band wurde 1991 von den vier Studenten Futoshi Abe, Yūsuke Chiba, Kazuyuki Kuhara und Kōji Ueno gegründet. Mehrere Jahre spielten sie in kleinen Clubs, bevor sie 1995 ihr erstes Album Wonder Style in London mit Chris Brown produzierten, der neben anderen auch für Radiohead gearbeitet hatte.

Sie erhielten einen Vertrag bei Triad, einem Unterlabel von Nippon Columbia. Nach der Veröffentlichung des Albums Chicken Zombies 1997 folgte eine gleichnamige Tour in 36 japanische Städte, im gleichen Jahr traten sie beim Fuji Rock Festival auf. Auch in Großbritannien fanden 5 Auftritte statt, denen 1999 weitere folgten. 2000 spielte die Band auch in Österreich und Frankreich.

2002 pausierten die Musiker und veröffentlichten vor dem Wechsel zum Label Island Records ein Best-Of-Album. Die neuen Platten wurden 2003 von der Ankündigung begleitet, dass sich die Band nach Abschluss der Tour am 11. Oktober 2003 auflöst.

Der Sänger Yūsuke Chiba gründete 2002 die Band „Rosso“, die bis 2006 bestand. Seit 2006 singt er bei „The Birthday“.

Am 22. Juli 2009 starb der Gitarrist Futoshi Abe an einer Hirnblutung.[2]

Diskografie[Bearbeiten]

  • 1995 Wonder Style
  • 1996 Cult Grass Stars
  • 1996 High Time
  • 1997 Chicken Zombies
  • 1997 Wonder Style (Neuauflage)
  • 1998 Gear Blues
  • 1999 Rumble
  • 2000 TMGE 106
  • 2000 Casanova Snake
  • 2001 Rodeo Tandem Beat Specter
  • 2002 Thee Michelle Gun Elephant Grateful Triad Years
  • 2003 Sabrina Heaven Island
  • 2003 Sabrina No Heaven Island

Quellennachweise[Bearbeiten]

  1. 音楽 情報ニュース/Top 100 Japanese pops Artists - No.77/HMV
  2. http://www.rockin-blues.com/futoshi_abe_html/index.html

Weblinks[Bearbeiten]