Thematisierung (Vergnügungspark)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Detail des chinesischen Parkteils China Town im Phantasialand

In Bezug auf Vergnügungsparks wird mit Thematisierung (oder englisch Theming) die thematische Gestaltung einzelner Fahrgeschäfte oder ganzer Bereiche bezeichnet. Als Themen können reale Orte der Gegenwart und Vergangenheit oder auch fiktive Welten und Geschichten dienen. Thematisiert wird meist durch optisch wahrnehmbare Elemente und passende Klänge oder Melodien, teilweise werden auch gezielt Riechstoffe eingesetzt.

Behandelt ein Freizeitpark ein oder mehrere Themen, so zählt er zu den Themenparks. Häufig finden sich hier Themenbereiche, in denen möglichst alle Attraktionen – auch Shows, Hotels, Imbissstände, Restaurants und deren Angebot – dem gleichen Thema folgen.

Aufgabe[Bearbeiten]

Thematisierung eignet sich, um die Besucher einer Attraktion vor und während der Fahrt emotional zu beeinflussen. Auf diese Weise lässt sich das Fahrterlebnis stark intensivieren.[1] Im Falle der Dark Rides wird auf eine aufregende Streckenführung sogar ganz verzichtet und stattdessen das Erleben der Thematisierung zum Mittelpunkt der Fahrt erhoben. Die durch Thematisierung erzeugten Scheinwelten in Freizeitparks lassen darüber hinaus Alltag und Sorgen vergessen, sodass der Besucher seinen Aufenthalt unbeschwert genießen kann.[1]

Stahlachterbahnen mit Western- oder Bergwerksthematisierung werden Minenachterbahnen genannt.

Wirtschaftlichkeit[Bearbeiten]

Die Betreiber von Freizeitparks und Fahrgeschäften verwenden Thematisierung vor allem aus wirtschaftlichen Gründen. Für sie stehen die Abhebung von der Konkurrenz und die Besonderheit ihres Angebots im Vordergrund.[1] Sie erhoffen sich außerdem, dass thematisierte Attraktionen für die Besucher länger interessant bleiben, sodass der Wiederbesuchswert steigt.[1]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c d Frederic Goronzy: Spiel und Geschichten in Erlebniswelten – Ein theoriegeleiteter Ansatz und eine empirische Untersuchung zur Angebotsgestaltung von Freizeitparks, Lit Verlag, ISBN 3-8258-9678-1

Siehe auch[Bearbeiten]