Thembinkosi Fanteni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Thembinkosi Fanteni
Spielerinformationen
Voller Name Lawley Thembinkosi Fanteni
Geburtstag 20. Februar 1984
Geburtsort KapstadtSüdafrika
Größe 177 cm
Position Stürmer
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1

2005–2007
2008–2009
2009–2010
2010–
Mother City
Ajax Cape Town
Maccabi Haifa
Orlando Pirates
Ajax Cape Town

67 (27)
? (11)
12 0(1)
44 (15)
Nationalmannschaft2
2007– Südafrika 19 0(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 13. August 2012
2 Stand: 2. April 2009

Thembinkosi Fanteni (* 20. Februar 1984 in Kapstadt) ist ein südafrikanischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Fanteni, den sie in Südafrika „Terror“ rufen, kam 2005 vom unterklassigen Klub Mother City zum Erstligisten Ajax Cape Town. Höhepunkt seiner Zeit bei Ajax war der Gewinn des ABSA Cups 2007 gegen die Mamelodi Sundowns. Im Oktober 2007 unterschrieb der fleißige und mannschaftsdienliche Stürmer[1] einen Vertrag mit dem israelischen Klub Maccabi Haifa und wechselte für 10 Millionen Rand nach Öffnung des Transferfensters im Januar 2008 zu seinem neuen Klub.[2] Bei Haifa zeichnet sich Fanteni als regelmäßiger Torschütze aus und trug mit elf Saisontreffern zum Gewinn der israelische Meisterschaft 2009 bei. Bereits 2008 gewann er mit dem Team, bei dem auch sein Landsmann Tsepo Masilela spielt, den Ligapokal. Seit 2009 spielt Fanteni wieder in seiner Heimat. Für die Saison 2009/10 stand Fanteni bei den Orlando Pirates unter Vertrag. Seit Sommer 2010 spielt er für Ajax Cape Town.

Erstmals für die südafrikanische Nationalelf spielte der Angreifer im März 2007 in einem Freundschaftsspiel gegen Bolivien. Anfang 2008 gehörte er zum südafrikanischen Aufgebot bei der Afrikameisterschaft in Ghana, blieb bei seinen drei Turniereinsätzen aber ohne Treffer und schied mit dem Team bereits in der Vorrunde aus. Von Nationaltrainer Joel Santana wurde er in das Aufgebot für den Konföderationen-Pokal 2009 berufen und kam während des Turniers zu zwei Einsätzen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. kickoff.com: Bafana’s Key Men – Thembinkosi Fanteni (25. März 2008)
  2. kickoff.com: Fanteni signs R10-million deal with Haifa (17. Okt. 2007)