Theni (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Distrikt Theni
தேனி மாவட்டம்
Lagekarte des Distrikts
Bundesstaat Tamil Nadu
Verwaltungssitz: Theni
Fläche: 2.872 km²
Einwohner: 1.243.684 (2011)
Bevölkerungsdichte: 433 Ew./km²
Website: theni.tn.nic.in

Der Distrikt Theni (Tamil: தேனி மாவட்டம்; auch: Teni) ist ein Distrikt des indischen Bundesstaates Tamil Nadu. Verwaltungszentrum ist die namensgebende Stadt Theni.

Geografie[Bearbeiten]

Reisfelder vor dem Hintergrund der Westghats im Distrikt Theni

Der Distrikt Theni liegt im Südwesten Tamil Nadus am Fuß der Westghats. Nachbardistrikte sind Dindigul im Norden, Madurai im Osten, Virudhunagar im Südosten sowie Idukki im Westen. Letzterer gehört bereits zum Nachbarbundesstaat Kerala.

Die Fläche des Distrikts Theni beträgt 2.872 Quadratkilometer. Das Distriktgebiet umfasst das Kambam-Tal (engl. Cumbum Valley) und die Berge, welche dieses in drei Richtungen umgeben. Im Westen bilden die Westghats die natürliche Grenze zu Kerala. Im Norden liegen die Palani-Berge und im Süden die Varushanad-Berge, beides Ausläufer der Westghats. Durch das Kambam-Tal fließt der Suruliyar, ein Quellfluss des Vaigai.

Der Distrikt Theni ist in die fünf Taluks Bodinayakkanur, Periyakulam, Theni, Uthamapalayam und Andipatti unterteilt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gegend von Theni stand im Laufe ihrer Geschichte lange unter dem Einfluss des nahegelegenen Madurai. Nachdem das Gebiet unter britische Herrschaft gekommen war, wurde es 1801 als Teil des Distrikts Madurai in die Provinz Madras eingegliedert. Nach der indischen Unabhängigkeit kam das Gebiet 1956 zum neuformierten Bundesstaat Madras (heute Tamil Nadu). Als eigenständiger Distrikt existiert Theni seit 1996, als er durch die Abspaltung der westlichen Teile des Distrikts Madurai gebildet wurde.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Nach der indischen Volkszählung 2011 hat der Distrikt Theni 1.243.684 Einwohner. Im Vergleich zur letzten Volkszählung 2001 war die Einwohnerzahl um 13,7 Prozent gewachsen. Die Wachstumsrate ist damit unwesentlich niedriger als der Durchschnitt Tamil Nadus (15,5 Prozent). Die Bevölkerungsdichte liegt mit 433 Einwohnern pro Quadratkilometer unter dem Mittelwert des Bundesstaates (555 Einwohner pro Quadratkilometer). 53,8 Prozent der Einwohner des Distrikts Theni leben in Städten. Der Urbanisierungsgrad ist somit etwas höher als im Durchschnitt Tamil Nadus (48,5 Prozent). Die Alphabetisierungsquote liegt mit 77,6 Prozent unter dem Mittelwert des Bundesstaates (80,3 Prozent).[1]

Unter den Einwohnern des Distrikts Theni stellen Hindus nach der Volkszählung 2001 mit 92,5 Prozent die große Mehrheit. Daneben gibt es Minderheiten von Muslimen (4,4 Prozent) und Christen (3,1 Prozent).[2]

Städte[Bearbeiten]

Stadt Einwohner
(2001)[3]
Andipatti Jakkampatti 22.992
B. Meenakshipuram 7.207
Bodinayakkanur 73.430
Boothipuram 9.623
Chinnamanur 38.327
Devadanapatti 13.772
Ganguvarpatti 10.569
Gudalur 35.442
Hanumanthampatti 9.436
Highways 7.028
Kamayagoundanpatti 12.165
Kambam 58.713
Kombai 12.820
Kuchanur 6.118
Markayankottai 5.829
Melachokkanathapuram 11.661
Odaipatti 13.116
Palani Chettipatti 11.750
Pannaipuram 8.924
Periyakulam 42.039
Pudupatti 9.977
Thamaraikulam 10.264
Theni-Allinagaram 85.424
Thenkarai 11.616
Thevaram 14.501
Uthamapalayam 22.871
Vadugapatti 12.353
Veerapandi 14.248

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Census of India 2011: Provisional Population Totals. Paper 1 (PDF; 17,8 MB) und Paper 2. (PDF; 14,1 MB)
  2. Census of India: Basic Data Sheet: District Theni (25), Tamil Nadu (33). (PDF; 55 kB)
  3. Census of India 2001: Population, population in the age group 0-6 and literates by sex - Cities/Towns (in alphabetic order) (Version vom 16. Juni 2004 im Internet Archive)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Theni district – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien