Theodor Abū Qurra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Theodor Abū Qurra (* um 740 in Edessa; † um 820) war der früheste christliche Denker arabischer Sprache und ein melchitischer Theologe. Abu Qurra ist eine Ehrenbezeichnung und bedeutet Vater des Trostes.

Leben[Bearbeiten]

Es gibt wenig gesicherte Daten über sein Leben. Theodor wurde in Edessa geboren, das damals die Heimat einer kleinen chalcädonischen Gemeinde war.[1] Dort erfuhr er eine erstklassige profane Bildung in Philosophie, Medizin und Rhetorik. Es wird vermutet, dass er in jüngeren Jahren Mönch im Kloster des Hl. Sabas in Palästina war, wo er mit Werken des Johannes von Damaskus in Berührung kam und von diesen beeinflusst wurde. Er wurde melkitischer Bischof von Harran in Mesopotamien. In Harran hatte er auch eine Disputation mit ansässigen muslimischen Gemeinden unter den Augen des Kalifen al-Maʾmūn.[2] Von Abu Qurra sind 43 Werke in griechischer Sprache sowie eine große Anzahl von Werken in arabischer Sprache bekannt. Er schrieb 30 Abhandlungen in Syriakisch, sie gelten als verloren. Seine Werke behandeln die Trinität und die Bildverehrung. Er setzte sich auch mit dem Islam auseinander und hatte einen nicht unwesentlichen Einfluss auf die Dogmenbildung im Islam, so auf das innerhalb des Islam kontroverse Bilderverbot im Islam.

Werke[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dr. Ignace Dick: Theodore Abuqurra – Traité de l'existence du Créateur et de la vraie religion (Textes des Etudes de Littérature Arabe Chrétienne Ancienne sous la direction de Mgr Néophitos Edelby avec la collaboration du P. Kh. Samir, S.J., Band 3, Librairie Saint-Paul, Kounieh/Libanon 1982), S. XI
  2. Anonymi auctoris chronicon, ad A,C. 1234 pertinens, trad. A. Abouna, C.S.C.O., vol. 354; Syri t. 154, Louvain 1974, S. 16

Literatur[Bearbeiten]

  • Georg Graf, Die Schriften des Theodor Abù Qurra, Bischofs von Harran (ca. 740-820), Paderborn 1910 (PDF; 17,5 MB);
  • Griffith, Sidney: Faith and Reason in Christian Kalām: Theodore Abū Qurrah on Discerning the True Religion, in: JØrgen Nielsen/Samir Khalil Samir (Ed.): Christian Arabic Apologetics during the Abbasid Period (750-1258). Studies in the History of Religions, Band 63. Leiden: Brill 1994 S 1-43
  • Lamoreaux, John: The Biography of Theodore Abū Qurrah Revisited, in: Dumbarton Oakes Papers 56 (2002), S 25-40
  • Louis Cheikho, Traité inédit de Théodore Abou-Qurra (Abucara), évêque Melchite de Harran (ca. 740-820) sur l'Existence de Dieu et de la Vraie Religion, Beyrouth 1912
  • Samir Khalil Samir: Abù Qurrah et les Maronites, in: POC 41, 1991, 25-33
  • Samir Khalil Samir: Le traité sur les icônes d'Abù Qurrah mentionné par Eutychius, in: OCP 58, 1992, 461-474

Weblinks[Bearbeiten]