Theodor Friedl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Theodor Friedl (* 13. Februar 1842 in Wien; † 5. September 1900 in Kirchau, Niederösterreich) war ein österreichischer Bildhauer.

Leben[Bearbeiten]

Friedl studierte an der Wiener Akademie der bildenden Künste bei Anton Dominik Fernkorn. Sein Atelier befand sich in der ehemaligen Fürstlich-Dietrichsteinschen Reitschule in der Liechtensteinstraße 37 in Wien. Nach seinem Tode erhielt er auf dem Wiener Zentralfriedhof ein Ehrengrab. Das Porträtrelief stammt von L. Kosig.

Leistung[Bearbeiten]

Friedl schuf hauptsächlich Skulpturen und Bauplastik für Gebäude der Ringstraßenzeit. Auch außerhalb Wiens war er für zahlreiche Theaterbauten in der Monarchie tätig.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Theodor Friedl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien