Theodor Wilhelm Danzel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Theodor Wilhelm Danzel(* 4. Februar 1818 in Hamburg; † 9. Mai 1850 in Leipzig) war ein deutscher Ästhetiker und Literaturhistoriker.

Danzel absolvierte seine Schulzeit am Johanneum und am akademischen Gymnasium seiner Vaterstadt. Ab 1837 studierte er an den Universitäten Leipzig, Halle und Berlin. Diese Studien konnte er 1845 in Leipzig mit einer Habilitation abschließen und wirkte im Anschluss daran dort als Privatdozent. Im Alter von 32 Jahren starb Danzel am 9. Mai 1850 in Leipzig und fand auch seine letzte Ruhestätte dort.

Danzel war anfangs ein konsequenter Parteigänger Georg Wilhelm Friedrich Hegels, konnte sich aber 1844 mit seinem Werk „Über die Ästhetik der Hegelschen Philosophie“ von diesem emanzipieren. Sein Werk „G. E. Lessing, sein Leben und seine Werke“ stand im Gegensatz zu den Thesen Georg Gottfried Gervinus' und wurde kontrovers diskutiert.

Werke[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.