Theodore Washington Brevard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
General Brevard

Theodore Washington Brevard (* 26. August 1835 in Tuskegee, Alabama; † 20. Juni 1882 in Tallahassee, Florida) war Brigadegeneral im konföderierten Heer im Sezessionskrieg.

Leben[Bearbeiten]

Nach Ausbruch des Bürgerkriegs stellte Brevard 1861 die Brevard's Partisan Rangers auf, die später in das konföderierte Heer übernommen wurden. 1863 wurde er zum Major befördert und wurde Generaladjutant von General Robert Edward Lee. Kurz vor Kriegsende war er der letzte Offizier der Konföderierten, der zum Brigadegeneral befördert wurde. Bei den Gefechten am Saylor’s Creek wurde er vom Unionsheer gefangen genommen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • David J. Eicher: The Civil War in Books: An Analytical Bibliography. University of Illinois, 1997, ISBN 0-252-02273-4
  • Richard N. Current: Encyclopedia of the Confederacy. 1993 (4 Bd.) (ISBN 0132759918)
  • John H. Eicher & David J. Eicher: Civil War High Commands. Stanford University Press, 2001, ISBN 0-8047-3641-3
  • Ezra J. Warner: Generals in Gray: Lives of the Confederate Commanders. Louisiana State University Press, 1959, ISBN 0-8071-0823-5

Weblinks[Bearbeiten]