Theofanis Christodoulou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Theofanis Christodoulou
Fanis Christodoulou Panathinaikos.jpg
Spielerinformationen
Spitzname Baby, Barometro
Geburtstag 22. Mai 1965
Geburtsort Athen, Griechenland
Größe 203 cm
Position Small Forward, Power Forward
NBA Draft 1987, 90. Pick, Atlanta Hawks
Vereine als Aktiver
bis 00 1983 GriechenlandGriechenland AO Dafni
1983–1997 GriechenlandGriechenland Panionios Athen
1997–1998 GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen
Nationalmannschaft1
1983–1997 Griechenland 219
1Stand: 13. November 2010

Theofanis Christodoulou (griechisch Θεοφάνης Χριστοδούλου, * 22. Mai 1965 in Athen, Griechenland) ist ein ehemaliger griechischer Basketballspieler und Mitglied der Europameistermannschaft von 1987.

Christodoulou galt in den 80er und 90er Jahren als einer der besten Forwards Europas. In seiner Profikarriere spielte der 2,03 Meter Große Small Forward neben Dafni und Panionios Athen auch für Panathinaikos Athen wo er 1998 die Griechische Meisterschaft gewinnen konnte.

Sein Debüt bei der Griechischen Nationalmannschaft gab Christodoulou am 31. August 1983 bei einem 62-51 Sieg über Bulgarien. In den folgenden 14 Jahren gehörte Christodoulou zu den Stammspielern Griechenlands und nahm an fünf Europameisterschaften, einer Weltmeisterschaft sowie an den Olympischen Spielen in Atlanta teil. Seinen größten Erfolg mit der Nationalmannschaft errang Christodoulou 1987, als er vor heimischem Publikum die Europameisterschaft gewinnen konnte. 1997, nach einer Begegnung gegen Russland trat Christodoulou nach 219 Länderspielen, in denen er 2.264 Punkte erzielte (10,34 im Schnitt), aus dem Nationalteam zurück.

Erfolge[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Teilnahmen an Europameisterschaften: 1987, 1989, 1991, 1993, 1995
  • Teilnahme an Weltmeisterschaften: 1994
  • Teilnahme an Olympischen Spielen: 1996