Theresa Breslin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Theresa Breslin (* in Kirkintilloch) ist eine schottische Schriftstellerin. Viele ihrer Romane richten sich an jugendliche Leser.

Leben[Bearbeiten]

Breslin begann mit dem Schreiben während sie mehrere Jahre als Bibliothekarin arbeitete. Sie veröffentlichte 25 Bücher, fünf davon als Hörbuch, bevor sie sich ganz aufs Schreiben konzentrierte.

Ihr Roman Whispers in the Graveyard, der von einem unter Legasthenie leidenden Jungen handelt, wurde 1994 mit der Carnegie Medal ausgezeichnet.

The Medici Seal ist Breslins letzter Roman (August 2006), für den ihre Forschung umfangreich war. Sie unternahm Ausflüge, um Leonardo da Vincis bekannteste Werke, darunter Mona Lisa und Das letzte Abendmahl, zu studieren.

Theresa Breslin lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern bei Glasgow.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • The Medici Seal (dt. Das Medici-Siegel, München 2006) handelt von Leonardo da Vinci, den Medici und den Borgia und spielt um 1500 in Italien.
  • Dream Master
  • Cold Spell
  • Across the Roman Wall
  • Mutant
  • Kezzie
  • Prisoner in Alcatraz
  • Starship Rescue
  • Whispers in the Graveyard
  • Remembrance
  • Simon’s challenge

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Fidler Award 1987
  • Carnegie Medal 1994 für Whispers in the Graveyard
  • The Children’s Book Award
  • The Children's Book Of The Year Award

Weblinks[Bearbeiten]