Theresa Villiers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Theresa Villiers

Theresa Anne Villiers (* 5. März 1968 in London) ist eine britische Politikerin. Sie entstammt dem alten Adelsgeschlecht der De Villiers und gehört der Conservative Party an. Seit September 2012 ist sie Ministerin für Nordirland.

Seit den Unterhauswahlen 2005 ist sie Abgeordnete des Wahlkreises Chipping Barnet im House of Commons, im Mai 2010 wurde sie Staatssekretärin im britischen Verkehrsministerium (Minister of State for Transport im Department for Transport). Im Juni 2010 wurde sie zum Mitglied des Privy Council ernannt.[1]

Europäisches Parlament[Bearbeiten]

Von 1999 bis 2005 war sie für den Wahlkreis London Europaabgeordnete.

  • Mitglied im Rechtsausschuss
  • Stellvertreterin im Ausschuss für Wirtschaft und Währung
  • Mitglied der Delegation in den Parlamentarischen Kooperationsausschüssen EU-Kasachstan, EU-Kirgistan und EU-Usbekistan sowie für die Beziehungen zu Tadschikistan, Turkmenistan und der Mongolei
  • Stellvertretende Leiterin der Delegation für die Beziehungen zu Kanada

Werdegang[Bearbeiten]

  • 1990: LLB (First Class Hons.), Universität Bristol
  • 1991: BCL (Hons.) (Diplom in Zivilrecht), Universität Oxford
  • 1992–1994: Zulassung als Rechtsanwältin, Inner Temple und Inns of Court School of Law. Rechtsanwältin, Lincoln’s Inn
  • 1994–1999: Dozentin für Jura, King’s College London
  • 2001–2002: Mitglied des Vorstands der Konservativen Partei
  • 2001–2002: Stellvertretende Vorsitzende der Delegation der Konservativen im EP

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Privy Council appointments, 9 June 2010. Privy Council. Abgerufen am 17. Oktober 2010.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Theresa Villiers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien