Thiérache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Thiérache ist eine Gegend in den französischen Départements Aisne und Nord sowie im angrenzenden Belgien. Sie wird von dem Fluss Oise durchflossen. Hauptorte sind Guise und Hirson an der Oise sowie Vervins.

Thiérache

Geschichte[Bearbeiten]

Als Grenzregion hatte das Gebiet besonders im 16. und 17. Jahrhundert im Achtzigjährigen Krieg immer wieder durch den Einfall marodierender Söldnertruppen zu leiden. In dieser Zeit wurden in zahlreichen Dörfern die mittelalterlichen Kirchen mit Verteidigungstürmen und Schutzräumen unter dem Dach versehen und für die Dorfbevölkerung zu Wehrkirchen ausgebaut.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Wehrkirchen in der Thiérache[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]