Thomas Bell Monroe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Bell Monroe (* 7. Oktober 1791 in Albemarle County, Virginia; † 24. Dezember 1865 in Pass Christian, Mississippi) war ein US-amerikanischer Politiker. Er war ein entfernter Cousin des 5. US-Präsidenten James Monroe.

Monroe bekleidete 1816 einen Sitz im Repräsentantenhaus von Kentucky. Danach hatte er zwischen 1823 und 1824 den Posten des Secretary of State in Kentucky inne. Ferner war er von 1833 bis 1834 als Bundesstaatsanwalt in Kentucky tätig. Anschließend bekleidete er von 1834 bis 1861 einen Posten als US-Bezirksrichter in Kentucky. Nach dem sich sein Heimatstaat Kentucky für die Sezession entschied, vertrat er jenen Staat zwischen 1861 und 1862 im Provisorischen Konföderiertenkongress.

Weblinks[Bearbeiten]