Thomas Dold

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Dold (2008)

Thomas Dold (* 10. September 1984 in Wolfach, Baden-Württemberg) ist ein deutscher Leichtathlet, der vor allem als Treppenläufer bekannt geworden ist. Zudem stellte er in seiner Karriere bereits einige Weltrekorde im Rückwärtslaufen auf. Er ist Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft im Berglaufen.

Dold erzielte Erfolge beim prestigeträchtigsten Treppenlauf der Welt, dem Empire State Building Run-Up in New York. Bereits bei seiner ersten Teilnahme im Jahr 2005 konnte er dort nach Fotofinish hinter Rudolf Reitberger den zweiten Platz belegen. Im Folgejahr gewann er den Wettbewerb dann erstmals und schlug dabei den Vorjahressieger. Bei seiner dritten Teilnahme am Treppenlauf im ehemals höchsten Gebäude der Welt konnte Dold seinen Titel am 6. Februar 2007 erfolgreich verteidigen. Im Februar 2008 absolvierte er den Lauf in persönlicher Bestzeit von 10:08 min, gewann zum dritten Mal in Folge und schaffte damit einen Hattrick, aber er konnte damit den Rekord des Australiers Paul Crake von 9:33 min nicht gefährden.[1] Auch 2009, 2010 und 2011 konnte Dold den Run-Up gewinnen und ist somit bereits sechsmal in Folge Sieger des Events.[2][3] Am 15. Juni 2008 gewann Thomas Dold den Treppenlauf über 2046 Stufen zum 91. Stockwerk des Taipei 101,[4] der zu diesem Zeitpunkt noch der höchste Wolkenkratzer der Welt war. Er benötigte dazu 10:53 min. Diesen Erfolg wiederholte er 2009, 2010 wurde er Dritter, im Jahr 2011 aber erneut Erster. Zweimal in Folge, 2009 und 2010, siegte er beim Sydney Tower Run-Up.[5][6] Ebenso wiederholte er seine Siege in Berlin beim Sky Run und beim Vertical Sprint Mailand im Pirelli-Hochhaus. Alle fünf Rennen 2010 zählen zum Vertical World Circuit 2010.[7] Als ein Geheimnis seiner Erfolge bezeichnet Dold den Gebrauch sorgfältig angemessener Stützstrümpfe.[8]

Am 3. August 2013 hat er im „China World Summit Hotel“ in Peking 330 Höhenmeter in 9:55 min zurückgelegt und damit den 1. Platz gewonnen. [9]

Ebenfalls zur Weltspitze gehört Thomas Dold im Rückwärtslaufen, dem so genannten Retro-Running. Sein größter Erfolg war der Gewinn jeweils zweier Weltmeistertitel in den Jahren 2006 in Rotkreuz/Schweiz und 2008 in Pietrasanta/Italien.

Erfolge[Bearbeiten]

Treppenlauf[Bearbeiten]

Wettbewerb/Wintersaison 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013
Empire State Building Run-Up 2. 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1.
Taipei 101 Run Up Taipeh 2. 2. 1. 1. 3. 1.
Donauturm Run Up Wien 2. 3. 1. 1.
Uptown Run Up München 1.
Sky Run Berlin 1. 1. 1. 1. 1. 1. 1.
Fernsehturmlauf Stuttgart 1. 1. 1. 1.
Towerrunning Basel 1. 2.
Pirelli Towerrun Mailand 1. 1.
Towerrun Benidorm 1.
Swissôtel Vertical Marathon in Singapore 1.
Sydney Tower Run-Up 1. 1.
Tower Run-Up 1.

Rückwärtslaufen[Bearbeiten]

  • 2004, 2005: Sieger bei den Deutschen Meisterschaften im Rückwärtslaufen
  • 2006, 2008: Doppelweltmeister im Rückwärtslaufen über 400 und 3000 Meter

Weltrekorde im Rückwärtslaufen[Bearbeiten]

  • 2003: über 1000 Meter (3:32,35 min, 2008 verbessert)
  • 2004: über 800 Meter (2:40,00 min, 2008 verbessert)
  • 2004: über eine Meile (5:46,59 min)
  • 2005: über 400 Meter (1:09,56 min)
  • 2006: über 1500 Meter (5:24,00 min, 2009 verbessert)
  • 2008: über 1000 Meter (3:20,09 min)
  • 2008: über 800 Meter (2:31,30 min)
  • 2009: über 1500 Meter (5:01,02 min)

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Dold, Walsham Defend Titles at Empire State Building Run-Up (englisch) IAAF. 5. Februar 2008. Abgerufen am 6. April 2010.
  2. Dold and Moon take Empire State Building Run-Up titles (englisch) IAAF. 3. Februar 2010. Abgerufen am 6. April 2010.
  3. Dold siegt im Empire State Building. Sport1. 2. Februar 2011. Abgerufen am 2. Februar 2011.
  4. Taipei 101 Run Up Race (englisch) Taipei Financial Center Corp.. 2009. Abgerufen am 6. April 2010.
  5. sid/fc: Thomas Dold triumphiert auf dem Sydney Tower. Deutsche Leichtathletik Promotion- und Projektgesellschaft mbH – www.leichtathletik.de. 23. Juli 2010. Abgerufen am 23. Juli 2010.
  6. The Sydney Tower Run-Up (englisch) Sydney Aquarium Pty Ltd. 23. Juli 2010. Abgerufen am 23. Juli 2010.
  7. 2010 Vertical World Circuit (englisch) ISF (International Skyrunning Federation). 23. Juli 2010. Abgerufen am 23. Juli 2010.
  8. Das Geheimnis der Stützstrümpfe (deutsch) Berliner Morgenpost. 2. Februar 2011. Abgerufen am 2. Februar 2011.
  9. Fehler beim Aufruf der Vorlage:cite web: Die Parameter url und title müssen vorhanden sein. (deutsch) 3. August 2013. Abgerufen am 3. August 2013.