Thomas E. Ackerman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Edward Ackerman (* in Cedar Rapids, Iowa) ist ein US-amerikanischer Kameramann.

Leben[Bearbeiten]

Thomas E. Ackerman studierte an der University of Iowa, wo er bereits seine ersten Filmkurse belegte. Anschließend arbeitete er ab 1968 für den Dokumentarfilmer Charles Guggenheim. Nachdem er seine Wehrpflicht bei der United States Air Force ableistete, kehrte er zu Guggenheim zurück, bevor er 1973 nach Los Angeles zog. Dort konnte er Dank der Hilfe seines Air-Force-Kameraden Mike Robe beim Film Fuß fassen. Mit dem von Emmett Alston inszenierten Horrorfilm Rocknacht des Grauens debütierte Ackerman 1980 als Kameramann für einen Langspielfilm. Seitdem war er unter anderem für die Kamera von Kinofilmen wie Beetlejuice, Jumanji und Scary Movie 4 verantwortlich.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]