Thomas Faed

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Porträt von Thomas Faed, John Pettie, Royal Academy of Arts, 1887

Thomas Faed (* 8. Juni 1826 in Gatehouse of Fleet, Kirkcudbrightshire, Schottland; † 17. August 1900 in London) war ein britischer Maler des Realismus.

Sein Bruder und erster Lehrer war John Faed. Ausgebildet wurde er am Edinburgh College of Art, 1849 wurde er mit dem Bild Scott und seine Freunde Mitglied der Royal Scottish Academy, drei Jahre später ging er nach London, wurde 1861 zum Mitglied der Royal Academy of Arts und im Jahre 1864 Akademiemitglied. 1875 wurde er Ehrenmitglied der Wiener Akademie. 1893 ging er in Ruhestand. Er malte beachtenswert viele Bilder, drei von ihnen (The Silken Gown, Faults on Both Sides und The Highland Mother) waren in der National Gallery of British Art ausgestellt.

Faed malte besonders Szenen aus dem Volksleben der schottischen Hochlande und der Arbeiterklassen. Seine treffend gezeichneten Charaktere brachten ihm Popularität beim Publikum ein, doch die Kritik bemängelte seinen zu zahmen und gleichmäßigen Stil und seine Farbgebung.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Thomas Faed – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien