Thomas Gabriel Fischer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tom G. Warrior 2010 in Zagreb, Kroatien.

Thomas Gabriel Fischer (* 19. Juli 1963), auch bekannt unter seinem Künstlernamen Tom Warrior oder Tom G. Warrior, ist ein Schweizer Sänger und Gitarrist. Bekannt wurde er vor allem als Leadsänger von Celtic Frost. Er gilt als Pionier des Growlings im Death Metal.[1]

Werdegang[Bearbeiten]

Gemeinsam mit Steve Warrior gründete er 1982 die Band Hellhammer. Damals nannte er sich auch „Satanic Slaughter“. 1983 stieß Bassist und Songschreiber Martin Eric Ain dazu. Nach einer Reihe von Demos und der EP Apocalyptic Raids löste sich die Band 1984 auf.

Fischer und Ain gründeten im selben Jahr Celtic Frost. Fischer produzierte 1985 auch das erste Demo für Coroner, von denen zwei Mitglieder als Roadie für Celtic Frost tätig waren.

1994 gründete Fischer Apollyon Sun und wandte sich damit EBM- und Industrial-Klängen zu. 2004 war er an Dave Grohls Projekt Probot beteiligt.

Fischer wurde 2004 vom Magazin Guitar World auf Platz 32 der 100 besten Metal-Gitarristen gewählt.[2] 2010 erhielt er den Metal Hammer Golden Gods Award in der Kategorie „Inspiration“.[3]

Diskografie[Bearbeiten]

Hellhammer[Bearbeiten]

Celtic Frost[Bearbeiten]

Coroner[Bearbeiten]

  • Death Cult (Demo, 1985)

Apollyon Sun[Bearbeiten]

Dave Grohl[Bearbeiten]

Dark Fortress[Bearbeiten]

1349[Bearbeiten]

Triptykon[Bearbeiten]

Secrets of the Moon[Bearbeiten]

  • Seven Bells (Album, 2012; Abmischung zusammen mit V. Santura)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.laut.de: Biografie Celtic Frost
  2. www.blabbermouth.net: GUITAR WORLD's 100 Greatest Heavy Metal Guitarists Of All Time - Jan. 23, 2004
  3. www.metalhammer.co.uk: Kawasaki Golden Gods Winners In Full!