Thomas Gamiette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Gamiette
Spielerinformationen
Geburtstag 21. Juni 1986
Geburtsort Épinay-sur-SeineFrankreich
Größe 175 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
1995–2003 Paris Saint-Germain
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2003–2006
2006–2008
2008–2011
2011–2013
Paris Saint-Germain B
Entente SSG
Stade Reims
FC Tours
41 (2)
70 (6)
90 (4)
60 (2)
Nationalmannschaft2
2009–2011 Guadeloupe 7 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 27. November 2013
2 Stand: 27. November 2013

Thomas Gamiette (* 21. Juni 1986 in Épinay-sur-Seine) ist ein französischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Gamiette wurde in der Nähe von Paris geboren und 1995 in die Jugendmannschaft von Paris Saint-Germain aus der französischen Hauptstadt aufgenommen. Mit 17 Jahren rückte er zur Saison 2003/04 in die Reservemannschaft auf und wurde dort nach zunächst sporadischen Einsätzen in seinem dritten Jahr zum Stammspieler. Dennoch verließ er Paris 2006, ohne jemals ein Pflichtspiel für die Profimannschaft bestritten zu haben. Er unterschrieb in der dritten Liga bei der Entente SSG aus der Umgebung von Paris, wo er auf Anhieb der ersten Elf angehörte. 2008 schaffte er den Sprung in den Profifußball, als zum Traditionsverein Stade Reims in der zweiten Liga wechselte. Am 1. August 2008, dem ersten Spieltag der neuen Saison, debütierte er beim 1:3 gegen den SCO Angers in der Profiliga, wobei er über die volle Länge des Spiels zum Einsatz kam. Fortan gehörte er auch in Reims der Stammelf an. Im Sommer 2011 ging er zum FC Tours, wo er ebenfalls einen Stammplatz erhielt. Trotz seiner Zugehörigkeit zur ersten Elf wurde sein Vertrag 2013 nicht verlängert, woraufhin er zunächst vereinslos blieb.[1][2][3]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Ein Jahr nach seinem Wechsel zu Reims wurde Gamiette, der dank seiner Abstammung aus dem französischen Überseegebiet Guadeloupe für dessen Nationalmannschaft spielberechtigt ist, im Sommer 2009 erstmals für die Auswahl berücksichtigt. Dabei stand er im Kader zum Gold Cup, der das wichtigste Turnier des Regionalverbands CONCACAF darstellt. In dessen Verlauf bestritt er alle vier Spiele für seine Mannschaft, die das Viertelfinale erreichte. Ohne in der Zwischenzeit ein weiteres Mal für das Team aufgelaufen zu sein, wurde er zwei Jahre später für den Gold Cup 2011 nominiert. Auch hier wurde er in allen Spielen eingesetzt, schied mit Guadeloupe aber bereits in der Vorrunde aus.[4][5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Football: Thomas Gamiette, footballdatabase.eu
  2. Thomas Gamiette complete profile, soccerdatabase.eu
  3. Thomas Gamiette, transfermarkt.de
  4. Thomas Gamiette in der Datenbank von national-football-teams.com (englisch)
  5. Thomas Gamiette > Länderspiele, weltfussball.de