Thomas Gerlach (Diplomat)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Gerlach (* 1951 in Kempen, Niederrhein) ist ein deutscher Diplomat und seit 2009 Generalkonsul in Hermannstadt (Sibiu) in Rumänien.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Abitur absolvierte Gerlach ein Studium der Anglistik und Geschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn sowie der Ludwig-Maximilians-Universität München und schloss dieses Studium mit dem Ersten und Zweiten Staatsexamen für das höhere Lehramt ab.

1981 trat er in den Auswärtigen Dienst ein und fand nach Abschluss der Laufbahnprüfung für den höheren Dienst Verwendungen im Auswärtigen Amt in Bonn und Berlin sowie an den Auslandsvertretungen in Sri Lanka, Libyen, Boston, Straßburg und Tschechien. Nachdem er von 2005 bis 2007 zum ersten Mal Generalkonsul in Sibiu war, wurde er Ständiger Vertreter des Generalkonsuls in Mailand.

Seit dem 31. August 2009 ist Thomas Gerlach erneut Generalkonsul in Sibiu und damit zuständig für die diplomatische Vertretung der Bundesrepublik in Siebenbürgen mit Sitz im ehemaligen Hermannstadt.

Weblinks[Bearbeiten]