Thomas Helly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Thomas Helly
Spielerinformationen
Geburtstag 20. Oktober 1990
Geburtsort WienÖsterreich
Größe 183 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1997–2001
2001–2002
2002–2004
2004–2008
SC Red Star Penzing
FV Austria XIII Wien
SK Rapid Wien
FSA Hollabrunn
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2008
2008–2013
2008–2010
2010–2011
2012–2013
2013–
SC Schwanenstadt
SC Magna Wiener Neustadt
SV Wienerberg (Leihe)
Wiener Sportklub (Leihe)
TSV Hartberg (Leihe)
SC Mannsdorf
7 0(0)
36 0(5)
31 (25)
18 (16)
26 0(3)
0 (0)
Nationalmannschaft2
0
2007–
Österreich U-17
Österreich U-19
0
2 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 12. Juni 2013
2 Stand: 27. Februar 2009

Thomas Helly (* 20. Oktober 1990 in Wien) ist ein österreichischer Fußballspieler auf der Position eines Mittelstürmers.

Karriere[Bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Helly begann seine Karriere als aktiver Fußballspieler in den Jugendmannschaften des SC Red Star Penzing im 16. Wiener Gemeindebezirk Ottakring. Später kam er zum FV Austria XIII Wien und von dort zum SK Rapid Wien bei dem er bis 2004 in der Jugendauswahl zum Einsatz kam. Ab 2004 besuchte Helly die Frank Stronach Akademie, an der er im Jahre 2008 die Matura bestand und daraufhin zum SC Schwanenstadt in die zweitklassige Erste Liga transferierte. Für den Verein kam er zu seinen ersten Profieinsätzen. Sein Debüt feierte er am 11. April 2008 bei der 2:0-Heimniederlage gegen den SC Austria Lustenau, als er in der 84. Spielminute für Tomas Šimkovič eingewechselt wurde. Insgesamt kam er zu sieben Kurzeinsätzen für die Schwanenstädter. Als der Verein am 19. Mai 2008 in SC Magna Wiener Neustadt umbenannt wurde, hielt er der Mannschaft weiterhin die Treue. Unter dem Vereinsnamen SC Magna absolvierte er ein Spiel, das wiederum mit einem Kurzeinsatz zu verbinden war. In der Winterpause wurde Helly an den SV Wienerberg in die drittklassige Regionalliga Ost verliehen. Für den Verein absolvierte er aber schon im November 2008 ein Spiel bei dem er in der 15. Spielminute eingewechselt wurde und zwei Tore erzielte. Bis dato war Helly in 19 Meisterschaftspartien im Einsatz und kam dabei auf eine Anzahl von 18 Toren. Zur Sommerpause vor der Saison 2009/10 kehrte Helly wieder vom SV Wienerberg zurück zum SC Magna. Beim SV Wienerberg glänzte er durch konstant gute Leistungen und erzielte am 29. Mai 2009 beim 5:1-Auswärtssieg gegen den SKU Amstetten einen Hattrick. Auf Grund dieser Leistungen wurde er für die Spielzeit 2009/10 ein weiteres Mal an den SV Wienerberg als Kooperationsspieler abgegeben. In der Winterpause 2009/10 kehrte er nach Wiener Neustadt zurück, wo er im Frühjahr zu einem Einsatz kam. Im Sommer 2010 wurde er wiederum verliehen. Diesmal wechselte er als Kooperationsspieler zum Wiener Sportklub, ebenfalls mit Spielbetrieb in der Regionalliga Ost.[1]

Seit Sommer 2012 ist er als Leihspieler beim TSV Hartberg in der zweithöchsten österreichischen Spielklasse unter Vertrag. Nach einer Saison bei den Steirern wechselte er in die 1. Landesliga Niederösterreich zum SC Mannsdorf (vierthöchste österreichische Spielklasse). [2]

International[Bearbeiten]

Insgesamt kam Helly zu einigen Einsätzen in den österreichischen Jugendauswahlen. Er war u. a. U-17-Nationalspieler und absolvierte schon zwei Spiele für die österreichische U-19-Auswahl, bei der er im Jahre 2007 debütierte und einen Treffer erzielte.

Erfolge[Bearbeiten]

  • 2x Meister an der Frank Stronach Akademie

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wiener Sportklub: Kaderplanung 2010/11. abgerufen am 8. Juli 2010.
  2. Mannsdorf schlägt am Transfermarkt zu, abgerufen am 12. Juni 2013