Thomas John Hennen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Hennen
Thomas Hennen
Land (Organisation): USA (NASA)
Datum der Auswahl: September 1988
(Terra Scout - US Army)
Anzahl der Raumflüge: 1
Start erster Raumflug: 24. November 1991
Landung letzter Raumflug: 1. Dezember 1991
Gesamtdauer: 6d 22h 50min
Ausgeschieden: 1. Dezember 1991
Raumflüge

Thomas John Hennen (* 17. August 1952 in Albany, Bundesstaat Georgia, USA) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Astronaut.

Seit 1973 arbeitete Hennen in verschieden militärischen Aufklärungseinheiten der United States Army. Ab 1981 entwickelte er auch Systeme zur militärischen Aufklärung aus dem Weltraum.

Astronautentätigkeit[Bearbeiten]

Im September 1988 wurde er von der U.S. Army als Nutzlastspezialistenkandidat ausgewählt und trainierte ab März 1989 für das sogenannte Terra-Scout-Programm. Im August wurde er zum Nutzlastspezialisten für die Mission STS-44 bestimmt und begann ab 1990 die Astronautenausbildung bei der NASA.

STS-44[Bearbeiten]

An 24. November 1991 startete Hennen als Nutzlastspezialist mit der Raumfähre Atlantis zur Mission STS-44. Es war eine Mission für das US-Verteidigungsministerium. Die nicht geheime Nutzlast enthielt neben anderen militärischen Experimenten einen DSP-Satelliten und dessen Oberstufen-Triebwerk, um den Satelliten in eine höhere Umlaufbahn zu befördern.

Nach der NASA[Bearbeiten]

Im Dezember 1995 schied Hennen aus der Army aus und arbeitet seitdem als Geschäftsführer in der von ihm mitgegründeten Atlantis Foundation.

Privates[Bearbeiten]

Thomas Hennen ist verheiratet und hat sechs Kinder.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Thomas J. Hennen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien