Thomas Kuhn Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Thomas Kuhn Paradigm Shift Award wird zu Ehren von Thomas S. Kuhn von der Computers in Chemistry Division der American Chemical Society (ACS) verliehen. Eine Jury wählt bei einem Wettbewerb aus den Vortragenden einen Preisträger und vergibt ein Preisgeld in der Höhe von 1.000 USD.[1]

Preisträger[Bearbeiten]

  • 2006: Christopher Bayly (Merck-Frosst)[2]
  • 2008: Derek Debe (Abbott Laboratories)[3]
  • 2010: Gregory R. Bowman[4], Vijay Pande[5]
  • 2013: O. Anatole von Lilienfeld (Argonne National Laboratories)[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Thomas Kuhn Paradigm Shift Award, abgerufen am 4. Mai 2012.
  2. ACS COMP HP Outstanding Junior Faculty Award, abgerufen am 31. Mai 2011.
  3. COMP Newsletter Fall 2008 (PDF; 342 kB); abgerufen am 4. Mai 2012.
  4. Greg Bowman, abgerufen am 31. Mai 2011.
  5. Vijay Pande bei der Stanford University (stanford.edu); abgerufen am 4. Mai 2012.
  6. Thomas Kuhn Paradigm Shift Award presented at ACS New Orleans bei eyesopen.com; abgerufen am 28. Juni 2013.