Thomas Mann (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Mann (* 27. September 1991 in Portland, Oregon) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der vor allem durch seine Hauptrolle als Thomas in Project X bekannt ist.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Thomas Mann wurde in Portland, Oregon geboren und wuchs seit er zwei Jahre alt war in Dallas, Texas auf.[1] Sein Debüt als Schauspieler hatte Mann 2009 in der Teen-Sitcom iCarly, in der er die Rolle des Jeffery übernahm. Daraufhin war er in einer Nebenrolle in der Fernsehserie The Middle zu sehen. Kurz nachdem Mann nach Los Angeles gezogen war, erhielt er in dem Film It’s Kind of a Funny Story eine Nebenrolle als Aaron, dem Schulfreund der Hauptperson.[2] In dem 2010 veröffentlichten Film, der in New York gedreht wurde, ist Mann neben Schauspielern wie Emma Roberts und Zach Galifianakis zu sehen. 2010 wurde er ebenfalls für den Film Project X gecastet, welcher 2012 anlief und für Mann den schauspielerischen Durchbruch bedeutete. In dem Film im Found-Footage-Stil stellt Mann Thomas Kub dar, der um cool zu sein, mit seinen Freunden eine Party veranstaltet, die bald eine Eigendynamik entwickelt und völlig außer Kontrolle gerät. 2012 war er neben Victoria Justice in Fun Size, dem Regiedebüt von Josh Schwartz zu sehen, außerdem übernahm er Rollen in den Filmen Hänsel und Gretel: Hexenjäger und Beautiful Creatures welche 2013 in die Kinos kamen.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Thomas Mann – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Robert DeSalvo: Next Factor Q&A: Thomas Mann Fights for His Right to Party in ‘Project X’. In: nextmovie.com. NextMovie, 27. Februar 2012, abgerufen am 14. Februar 2013 (englisch).
  2. Project X: Production Notes. In: warnerbros.com. Warner Bros., 17. Februar 2012, S. 11, abgerufen am 14. Februar 2013 (PDF, 112 KB, englisch).