Thomas Matthew Burns

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Matthew Burns SM (* 3. Juni 1944 in Belfast) ist Bischof von Menevia.

Leben[Bearbeiten]

Thomas Matthew Burns trat der Ordensgemeinschaft der Maristenpatres bei und empfing am 16. Dezember 1971 die Priesterweihe.

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 24. Mai 2002 zum Militärbischof von Großbritannien. Die Bischofsweihe spendete ihm der Erzbischof von Westminster, Cormac Kardinal Murphy-O’Connor, am 18. Juni desselben Jahres; Mitkonsekratoren waren Francis Joseph Walmsley, emeritierter Militärbischof von Großbritannien, und Patrick Kelly, Erzbischof von Liverpool.

Am 16. Oktober 2008 wurde er zum Bischof von Menevia ernannt und am 1. Dezember desselben Jahres in das Amt eingeführt.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Francis Joseph Walmsley Militärbischof von Großbritannien
2002–2008
Charles Phillip Richard Moth
John Peter Mark Jabalé OSB Bischof von Menevia
seit 2008
---