Thomas McCall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas McCall auf seinem Veloziped 1869

Thomas McCall (* 1834 in Penpont, Dumfries and Galloway; † 1904 in Kilmarnock) war ein schottischer Stellmacher, der 1869 ein Stangenveloziped erfand.

In Reaktion auf das französische Velocipede von Pierre Michaux mit Pedalen am Vorderrad baute er ein zweirädriges Veloziped mit Gestängen, die auf eine Kurbel am Hinterrad wirkten.

Weitere sieben Erfinder reagierten damals mit der Idee eines Hinterrad-Antriebs: der Stuttgarter Turnlehrer Johann Trefz[1], Alexandre Lefebvre, Viarengo de Forville, Calvin Witty, Gavin Dalzell, N. Read und N. Lawson.

Literatur[Bearbeiten]

  • H.E.Lessing: Around Michaux - myths and realities, Proc.of the 2nd Int. Cyling-History Conference, St.Étienne 1991, pp.21-19

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.retrobibliothek.de/retrobib/seite.html?id=136015