Thomas Onslow, 2. Baron Onslow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Onslow, 2. Baron Onslow (* vor 27. November 1679 [1]; † 5. Juni 1740) war ein englischer Adliger und Politiker.

Leben[Bearbeiten]

Familie und Titel[Bearbeiten]

Onslow wurde als erster und einziger Sohn von Richard Onslow, 1. Baron Onslow und dessen Frau Elisabeth Tulse geboren. Er hatte eine ältere und eine jüngere Schwester.[2] Getauft wurde er am 27. November 1679 in der St. Margaret's Church in der City of London. Mit Vertrag vom 17. November 1708 heiratete er Elizabeth Knight, die Tochter eines jamaikanischen Kaufmanns. Um 1730 baute er für seine Familie das Clandon House im Clandon Park. Den Titel des Baron Onslow of Onslow übernahm er mit dem Tod seines Vaters im Jahr 1717. Dieser Titel ging wiederum mit seinem Tod 1740 auf seinen einzigen Sohn Richard über.

Werdegang[Bearbeiten]

Seine politische Karriere begann Onslow 1702 als Abgeordneter der Whigs im englischen Parlament. Dort nahm er bis 1705 die Interessen des Wahlkreises Gatton wahr. Anschließend übernahm er bis 1708 die Repräsentanz des Wahlkreises Chichester. Im selben Jahr übernahm er kurzzeitig den Sitz für Haslemere. Zwischen 1708 und 1715 war er Abgeordneter für den Bezirk Bletchingley und übernahm von 1713 bis 1714 zudem nochmals den Sitz für Haslemere. In der Zeit von 1715 bis 1717 vertrat er schließlich den Wahlkreis Surrey. Neben seiner Tätigkeit als Abgeordneter hatte Onslow auch zahlreiche offizielle Posten inne. So wurde er 1715 als Out-Ranger of Windsor Forest mit der Pflege des Wilds im königlichen Park von Windsor betraut. Nach seinem Ausscheiden aus dem Parlament verlieh ihm die University of Cambridge den Doktorgrad. Zudem übernahm er den Posten des Lord Lieutenant von Surrey und war 1737 der erste Custos rotulorum dieser Region. 1718 wurde er zum Teller of the Exchequer auf Lebenszeit ernannt. Onslow engagierte sich auch unternehmerisch. Er gehörte zu den Mitbegründern des Versicherungsunternehmens Onslow's Insurance, das später in die Royal Exchange Assurance Corporation aufging.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag zu Thomas Onslow, 2. Baron Onslow auf familysearch.org
  2. Eintrag zu Richard Onslow, 1. Baron Onslow auf familysearch.org
  3.  W.R. Scott (Hrsg.): Water supply, postal, street-lighting, manufacturing, banking, finance and insurance companies. Also statements relating to the crown finances. In: The constitution and finance of English, Scottish and Irish joint-stock companies to 1720. Vol. 3, Cambridge University Press, Cambridge 1911, S. 396–409, OCLC 600959704.

Literatur[Bearbeiten]

  •  Charles Mosley (Hrsg.): Burke's Peerage, Baronetage and Knightage, Clan Chiefs, Scottish feudal Barons. 107 Auflage. Vol. II, Boydell & Brewer Inc, Stokesley 2003, ISBN 0-9711966-2-1, S. 3013, OCLC 655805218.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Richard Onslow Baron Onslow
1717–1740
Richard Onslow