Thomas Sangster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Sangster im Juli 2006 in London bei der Premiere zu Stormbreaker

Thomas Brodie Sangster (* 16. Mai 1990 in London, England) ist ein britischer Schauspieler, bekannt durch seine Rollen in Tatsächlich … Liebe und Eine zauberhafte Nanny.

Leben[Bearbeiten]

Er lebt mit seinen Eltern Mark und Tasha und seiner Schwester Ava in South London. Seine Mutter hat in verschiedenen BBC-Filmen mitgespielt und sein Vater war einer der Protagonisten im Musical König der Löwen in Deutschland. Er ist ein Neffe dritten Grades des Schauspielers Hugh Grant, da Thomas’ Urgroßmutter und die Großmutter von Hugh Grant Schwestern waren.[1] Er spielt seit der dritten Staffel der HBO-Fantasyserie Game of Thrones die Rolle des Jojen Reed.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Film[Bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten]

  • 2001: Station Jim
  • 2001: The Miracle of the Cards
  • 2002: Bobbie’s Girl
  • 2002: Stig of the Dump
  • 2003: Ultimate Force (Miniserie)
  • 2003: London’s Burning
  • 2003: Im Visier des Bösen (Entrusted aka Daddy)
  • 2004: Feather Boy
  • 2004: Julian Fellowes Investigates: A Most Mysterious Murder
  • 2007: Doctor Who Staffel 3 Folge 8 - 9
  • seit 2007: Phineas und Ferb (Phineas and Ferb, Stimme)
  • 2011: Lewis – Der Oxford Krimi (Lewis)
  • 2012: Accused – Eine Frage der Schuld (Accused)
  • seit 2013: Game of Thrones

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. I'm little Caesar, actually. Daily Mail. 5. Oktober 2007. Abgerufen am 5. Oktober 2007.
  2. 'Game of Thrones' Season 3 Casting News: 'Office,' 'Avengers' Actors Join The HBO Series. In: HuffingtonPost.com. 13. Juli 2012. Abgerufen am 25. Juli 2012.

Weblinks[Bearbeiten]