Thompson Studienbibel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Thompson-Studienbibel enthält ein System von Verweisstellen und Randnotizen und ermöglicht dadurch ein umfassendes und individuelles Bibelstudium. Die erste Ausgabe 1908 beruhte auf Notizen, die sich der Methodistenprediger Dr. Frank C. Thompson machte und in anschließender 40-jähriger Arbeit mit seiner Frau revidiert und verbessert hatte. Das Besondere daran ist das so genannte „Kettensystem“; ein einmaliges Verweisstellensystem, das wie eine Kette aus mehreren gleichartigen Gliedern besteht. Über 100.000 Verweisstellen werden darin zu thematischen Einheiten verbunden.

Geschichte[Bearbeiten]

Dr. Thompson war im späten 19. Jahrhundert ein armer Landprediger in der Gegend von New York City. Er glaubte, dass die Bibel in einer einfachen, aber gelehrigen Weise sich selbst erklären sollte. Er sah die Notwendigkeit einer gut durchdachten und organisierten Studienbibel, die zum praktischen Gebrauch für alle geeignet sein sollte. 1890 fing er die Arbeit an, die er bis zum Rest seines Lebens fortsetzen sollte. Er führte für bestimmte Themen aus der Bibel die Vers zu Vers Betrachtung ein. Diese sind heute als „Versketten“ bekannt und bilden das Herzstück der Thompson Studienbibel. Das System verbindet über 4.000 solcher Themen.

Die erste Ausgabe der Thompson-Studienbibel wurde 1908 durch das Methodisten-Verlagshaus in Dobbs Ferry in New York, USA veröffentlicht und wurde als „The Thompson Chain-Reference Study Bible“ (Thompson Studienbibel mit Verweisstellen-System) bekannt. Fünf Jahre später, 1913, wurde Dr. Thompson mit dem Handelsreisenden B. B. Kirkbride, aus Indianapolis bekannt. Die beiden Männer bildeten dann im Jahre 1915 die Kirkbride Bible Company, um Arbeiten Thompsons weiter zu verbessern und zu verteilen.

Ausgaben[Bearbeiten]

Die ursprüngliche Thompson-Studienbibel, sowie einige weitere Ausgaben, basierten auf der King James Bibel. Zurzeit sind die Ausgaben der Neuen King James Bibel, der New International Version und New American Standard Bibel im englischen Sprachraum vorhanden. Die deutsche Ausgabe enthält den Luthertext.

Besondere Merkmale[Bearbeiten]

Das Herz der Thompson-Bibel bildet das "Kettensystem". Das System verbindet über 4.000 solchen Ketten. Als Beispiel dient die Eintragung für „Stärke in Schwachheit“ in der Themenspalte, die als erste Bibelstelle 1. Sam 2,4 angibt. Die nächste Bibelstelle, die mit dem Thema „Stärke in Schwachheit“ verknüpft ist, ist Dan 10, 18-19. Bei diesem Vers findet man dann beim entsprechenden Themeneintrag die Angabe über die vorhergehende (2. Sam 2,4) sowie über die nächstfolgende Bibelstelle (1. Kor 1,27). Auf diese Weise kann man sich, ob vorwärts oder rückwärts, zügig mit der Themenkette entlang bewegen.

Zusätzlich zur Themenkette schließt die Thompson Bibel eine Anzahl von anderen Hilfsmitteln zum Bibelstudium mit ein. Im Studienteil befindet sich noch eine Vielzahl von Hilfen wie:

  • Konkordanz
  • Bibelstudienplan
  • Chronologie der biblischen Welt
  • archäologische Angaben
  • hebräische Festzeiten und Feiertage
  • biografische Studien über Personen und Ereignisse in der Bibel
  • Entstehung und Aufbau der Bibel
  • farbiger Kartenteil

Die Informationen im Studienteil werden durch viele Skizzen und Zeichnungen ergänzt.

Siehe auch[Bearbeiten]

 Portal: Bibel – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Bibel

Weblinks[Bearbeiten]