Thomson River (Queensland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomson River
Karte des Lake Eyre Basin, die den Thomson River zeigt

Karte des Lake Eyre Basin, die den Thomson River zeigt

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Queensland, Australien
Flusssystem Cooper Creek
Abfluss über Cooper Creek → Lake Eyre
Quelle Alma Range
22° 27′ 40″ S, 144° 34′ 40″ O-22.461111111111144.57777777778212
Quellhöhe 212 m[1]
Zusammenfluss Cooper Creek bei Windorah-25.166666666667142.89166666667130Koordinaten: 25° 10′ 0″ S, 142° 53′ 30″ O
25° 10′ 0″ S, 142° 53′ 30″ O-25.166666666667142.89166666667130
Mündungshöhe 130 m[1]
Höhenunterschied 82 m
Linke Nebenflüsse Towerhill Creek, Fifteen Mile Creek, Twenty Mile Creek, Aramac Creek, Stuart Creek, Brutus Creek, Little Gin Creek, Wellshot Creek, Andersons Creek, Ernestina Creek, Three Mile Creek, Four Mile Creek, Horse Shoe Creek, Moonda Creek, Woolshed Creek, Scotts Creek, Emu Creek, Six Mile Creek, Deadman Creek, Deep Creek, Bostock Creek
Rechte Nebenflüsse Landsborough Creek, Bradley Creek, Yarraman Creek, Cassidy Creek, Lloyds Creek, Dingo Creek, Boundary Creek, Darr River, Katherine Creek, Splitters Creek, Acheron Creek, Vergemont Creek, Warbreccan Creek, Grassy Creek, Wuringle Creek, Stewards Creek
Durchflossene Seen 13 Wasserlöcher
Mittelstädte Longreach
Kleinstädte Muttabarra, Stonehenge, Jundah
Gemeinden Westbury, Arilalah, Tarcombe, Braidwood, Greers, Currareva
Hochwasser am Thomson River bei Jundah 1950

Hochwasser am Thomson River bei Jundah 1950

Der Thomson River ist ein periodisch wasserführender Fluss im Zentrum des australischen Bundesstaates Queensland. Er gehört zum Cooper Creek-Flusssystem und bildet einen Teil des Lake Eyre-Beckens.

Geografie[Bearbeiten]

Flusslauf[Bearbeiten]

Der Fluss entsteht bei Muttaburra in der Alma Range aus dem Landsborough Creek und dem Towerhill Creek und fließt nach Südwesten. Der am weitesten von der Mündung des Thomson River entfernte Quellfluss ist der Torrens Creek, der in den Cornish Creek mündet. Dieser wiederum mündet in den Landsborough Creek.

Im Westen von Longreach kreuzt der Thomson River den Landsborough Highway. Er fließt weiter in südwestlicher Richtung durch die Kleinstädte, Stonehenge und Jundah, bevor er nördlich von Windorah in den Barcoo River fließt, der dadurch zum Cooper Creek wird.[2]

Das Flusssystem ist nur temporär durchgehend wasserführend zum Evaporit des Lake Eyre-Salzsees. Die meiste Zeit besteht der „Fluss“ nur aus einer Kette von Wasserlöchern (Billabongs). In flachem Gelände existiert oft nicht ein definiertes Flussbett, sondern mehrere parallele Rinnen, die kilometerweit auseinander liegen können (Channel Country).[2] Nur bei extremen Regenfällen, meist in der Zeit des sommerlichen Monsunregens im Gebiet des Oberlaufs, fließt Wasser bis in den Lake Eyre.[3]

Fast auf seiner gesamten Länge begleitet die Thomson Developmental Road (N79) den Fluss.

Nebenflüsse[1] mit Mündungshöhen[Bearbeiten]

  • Towerhill Creek – 212 m
  • Landsborough Creek – 212 m
  • Fifteen Mile Creek – 202 m
  • Bradley Creek – 200 m
  • Twenty Mile Creek –200 m
  • Yarraman Creek – 197 m
  • Aramac Creek – 194 m
  • Cassidy Creek – 193 m
  • Lloyds Creek – 189 m
  • Stuart Creek – 188 m
  • Brutus Creek – 187 m
  • Little Gin Creek – 182 m
  • Wellshot Creek – 180 m
  • Dingo Creek – 180 m
  • Boundary Creek – 179 m
  • Andersons Creek – 179 m
  • Ernestina Creek – 179 m
  • Three Mile Creek – 175 m
  • Darr River – 175 m
  • Four Mile Creek – 172 m
  • Katherine Creek – 171 m
  • Horse Shoe Creek – 170 m
  • Dry Creek – 167 m
  • Tocal Creek – 167 m
  • Splitters Creek – 166 m
  • Acheron Creek – 165 m
  • Six Mile Creek – 162 m
  • Moonda Creek – 156 m
  • Woolshed Creek – 156 m
  • Scotts Creek – 155 m
  • Vergemont Creek – 155 m
  • Emu Creek – 153 m
  • Warbreccan Creek – 152 m
  • Six Mile Creek – 150 m
  • Deadman Creek – 150 m
  • Deep Creek – 149 m
  • Grassy Creek – 146 m
  • Bostock Creek – 145 m
  • Wuringle Creek – 141 m
  • Stewards Creek – 138 m

Durchflossene Seen[1][Bearbeiten]

Der Thomson River durchfließt etliche Wasserlöcher, die zum Teil auch dann mit Wasser gefüllt sind, wenn der Fluss trocken liegt.

  • Yarraman Waterhole – 197 m
  • Longreach Waterhole – 185 m
  • Rio Waterhole – 180 m
  • Dinah Waterhole – 151 m
  • Mahoney Waterhole – 150 m
  • Goongoon Waterhole – 148 m
  • Mailchange Waterhole – 148 m
  • Flaggy Waterhole – 148 m
  • Carella Waterhole – 147 m
  • Wooleys Lagoon – 147 m
  • Twenty Mile Waterhole – 136 m
  • Fifteen Mile Waterhole – 135 m
  • Twelve Mile Waterhole – 132 m

Geologie[Bearbeiten]

Das Gebiet mit schwarzen Böden, durch das der Fluss fließt, ist semiarid. In diesem Gelände wird Schaf- und Viehzucht betrieben.

Namensherkunft[Bearbeiten]

Der Fluss ist vom Entdecker Edmund Kennedy in den 1840er Jahren benannt worden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Map of Thomson River, QLD. Bonzle.com
  2. a b Flood Warning System for the Thompson & Barcoo Rivers & Cooper Creek. Bureau of Meteorology (Australia), abgerufen am 29. Mai 2010
  3. Water resources - Overview - Queensland - Surface Water Management Area: Cooper Creek (Qld). In: Australian Natural Resources Atlas. Department of the Environment, Water, Heritage and the Arts. Abgerufen am 29. Mai 2010.

Weblinks[Bearbeiten]