Thorsten Bagschik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thorsten Bagschik (* 1969) ist ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler. Seit dem Dezember 2010 ist er Präsident der privaten Fachhochschule Business and Information Technology School in Iserlohn, an der er bereits seit 2008 Vorsitzender der Geschäftsführung gewesen ist. Außerdem ist er Geschäftsführer der Laureate Germany Holding GmbH, der deutschen Tochter des amerikanischen Bildunsgkonzerns Laureate Education

Thorsten Bagschik studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Paderborn, an der Chapman University, am St. Olaf College und an der University of Kansas. An der TU Bergakademie Freiberg assistierte er am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre von Egon Franck, wo er mit summa cum laude zum Dr. rer. pol. promovierte.[1] Außerdem war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Forschungsstelle Innovationsökonomik der TU Bergakademie sowie am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung in Karlsruhe angestellt.[2] Er arbeitete in der Industrie und als Strategieberater bei einer amerikanischen Beratungsgesellschaft.[3]

Seit 2005 war Thorsten Bagschik als Dozent für Internationales Management an der SRH Hochschule Heidelberg tätig, an der er auch eine Professur hielt. Zum 1. Juli 2008 wechselte er an die BiTS nach Iserlohn, an der er die Leitung der Geschäftsführung übernahm und parallel seine Lehrtätigkeit fortführte.[3] Im Dezember 2010 wurde er als Nachfolger des BiTS-Gründers Dietrich Walther Präsident der Hochschule.[4]

Mit dem Kauf der Berliner Technischen Kunsthochschule (btk) sowie der Hamburger Technischen Kunstschule (htk) durch Laureate Education wurde Bagschik Geschäftsführer der Laureate Germany Holding GmbH und der btk.[5]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Gebrauchsüberlassung komplexer Konsumgüter. Deutscher Universitäts-Verlag, Wiesbaden 1999. ISBN 3-8244-6887-5
  • Strategien der Kreislaufwirtschaft und mikroökonomisches Kalkül. (mit Egon Franck, Christian Opitz, Torsten Pudack) Schäffer-Poeschel, Stuttgart 1999. ISBN 978-3-7910-1514-9
  • Utopias in the English speaking world and the perception of economic reality. Lang, Frankfurt am Main 1996. ISBN 3-631-49970-1

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. IKZ: „Neue BiTS-Spitze: Prof. Dr. Thorsten Bagschik übernimmt Geschäftsführung“, veröffentlicht am 10. Juni 2008, abgerufen am 13. Februar 2011
  2. Kurzvita Prof. Dr. Thorsten Bagschik, abgerufen am 13. Februar 2011
  3. a b Campus-Magazin Bitslicht: Ausgabe 14, abgerufen am 13. Februar 2011
  4. IKZ: „Abschied von Dietrich Walther: Für BiTS beginnt eine neue Ära“, veröffentlicht am 25. November 2010, abgerufen am 13. Februar 2011
  5. Webpräsenz der btk: Personen, abgerufen am 23. Dezember 2011