Three Imaginary Boys

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Three Imaginary Boys
Studioalbum von The Cure
Veröffentlichung 11. Mai 1979
Aufnahme Herbst 1978
Label Fiction Records
Format LP, CD, MC
Genre Post-Punk
Anzahl der Titel 13
Laufzeit 33:44
Produktion Chris Parry
Chronologie
Three Imaginary Boys Seventeen Seconds
(1980)

Three Imaginary Boys ist das Debütalbum der englischen Band The Cure. Es erschien im Mai 1979 bei Fiction Records. In den USA und in Australien wurde das Album unter dem Titel Boys Don't Cry veröffentlicht.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Album wurde im Herbst 1978 mit Produzent Chris Parry aufgenommen. Ursprünglich sollte das von Bassist Michael Dempsey gesungene Jimi Hendrix-Cover Foxy Lady, das bei einem Soundcheck entstand, sich nicht auf dem Album befinden. Das Label entschied jedoch ohne das Einverständnis der Band, welche Songs in das Album inkludiert werden sollten. Auch das Artwork wurde vom Label festgelegt. Seitdem besteht Sänger Robert Smith darauf, bei allen Projekten der Band die kreative Kontrolle zu behalten. Das Album besteht nur aus kurzen Songs, von denen nur wenige die Drei-Minuten-Marke überschreiten.

Rezeption[Bearbeiten]

Medium Rating
Allmusic
Pitchfork Media 8.7/10
Rolling Stone Album Guide
Piero Scaruffi
Robert Christgau B+

Chris True schrieb in seiner Rezension für den Allmusic Guide, das Album sei nicht nur ein sehr starkes Debütalbum, sondern beinahe ein Kuriosum. Es sei eines der poppigsten Alben von The Cure.

Der Rolling Stone bewertete das Album zwar nur mit 3,5 Punkten führte es jedoch in der Liste 500 besten Alben aller Zeiten auf Platz 438.

Titelliste[Bearbeiten]

Originalausgabe 1979[Bearbeiten]

Die Stücke wurden von Michael Dempsey / Robert Smith / Lol Tolhurst geschrieben, außer wo angegeben.

  1. 10:15 Saturday Night - 3:41
  2. Accuracy - 2:18
  3. Grinding Halt - 2:49
  4. Another Day - 3:44
  5. Object - 3:03
  6. Subway Song - 2:01
  7. Foxy Lady (Jimi Hendrix) - 2:29
  8. Meathook - 2:18
  9. So What - 2:37
  10. Fire In Cairo - 3:23
  11. It's Not You - 2:49
  12. Three Imaginary Boys - 3:17
  13. The Weedy Burton - 1:07 (Hidden track)

Quellen[Bearbeiten]