Threefish

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Threefish
Threefish
Struktur einer Runde von Threefish
Entwickler Bruce Schneier, Niels Ferguson, Stefan Lucks, Doug Whiting, Mihir Bellare, Tadayoshi Kohno, Jon Callas, Jesse Walker
Veröffentlicht 2008
Schlüssellänge 256, 512 oder 1024 Bits
(Die Schlüssellänge ist immer gleich der Blockgröße)
Blockgröße 256, 512 oder 1024 Bits
Runden 72 für 256-Bit Blockgröße
72 für 512-Bit Blockgröße
80 für 1024-Bit Blockgröße

Threefish ist eine Blockverschlüsselung, die als Teil des Entwurfs der kryptographischen Hashfunktion Skein, welche an dem NIST-Auswahlverfahren (englisch NIST hash function competition) zu SHA-3 teilnahm, entwickelt wurde. Threefish verwendet keine S-Boxen oder andere Lookup-Tabellen um zeitliche Seitenkanalattacken (Rechenzeitangriffe) zu erschweren. Die notwendigen Nichtlinearitäten werden durch alternierende Additionen und logische XOR-Verknüpfungen realisiert.[1]

Threefish ist eine sogenannte tweakable Blockverschlüssung, was bedeutet, dass über einen zusätzlichen Steuereingang die Art der Permutationen in gewissem Umfang verändert werden kann. Dies erlaubt im Betrieb für zeitkritische Anwendungen wie Festplattenverschlüsselungen zyklische Veränderungen der Verschlüsselung ohne zu Lasten des Datendurchsatzes, wie bei der vergleichsweise zeitaufwändigen Änderung des Primärschlüssels, zu gehen.

Ein Teil des Entwicklungsteams arbeitete bereits beim Entwurf der Blockverschlüsselungen Twofish und Blowfish zusammen, die allerdings eine andere Struktur aufweisen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatFerguson et al: The Skein Hash Function Family. 1. Oktober 2010, abgerufen am 28. März 2013 (PDF; 479 kB).