Thrombozytose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klassifikation nach ICD-10
D75.2 Essentielle Thrombozytose
D47.3 Essentielle (hämorrhagische) Thrombozythämie
ICD-10 online (WHO-Version 2013)

Von einer Thrombozytose spricht man, wenn die Blutplättchen (Thrombozyten) im Blut über den Normalbereich hinaus vermehrt sind (vgl. Blutbild). Man unterscheidet die reaktive Thrombozytose, die von anderen Grunderkrankungen hervorgerufen wird, von der essentiellen Thrombozythämie, die eine eigenständige Knochenmarkserkrankung ist und zu den myeloproliferativen Erkrankungen gezählt wird.

Eine reaktive Thrombozytose kann

Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!