Thumeries

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thumeries
Thumeries (Frankreich)
Thumeries
Region Nord-Pas-de-Calais
Département Nord
Arrondissement Lille
Kanton Pont-à-Marcq
Koordinaten 50° 29′ N, 3° 3′ O50.4788888888893.05559Koordinaten: 50° 29′ N, 3° 3′ O
Höhe 44–68 m
Fläche 7,03 km²
Einwohner 3.942 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 561 Einw./km²
Postleitzahl 59239
INSEE-Code
Website http://www.thumeries.fr

Thumeries ist eine französische Gemeinde mit 3942 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Nord in der Region Nord-Pas-de-Calais. Die Einwohner nennen sich selbst Thumerisien(ne)s.

Geschichte[Bearbeiten]

Thumeries wurde zum ersten Mal 1187 in einer Bulle von Papst Coelestin III. erwähnt, er bestätigte, dass Thumeries ein Lehen des Domkapitels saint Piat in Seclin war.

Geografie[Bearbeiten]

Thumeries liegt 4,85 km im Nordosten von Oignies.[1]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner Jahr Einwohner Jahr Einwohner Jahr Einwohner
1793 607 1841 793 1881 1 044 1936 2 524
1800 630 1846 806 1886 1 002 1946 2 530
1806 685 1851 833 1896 1 004 1954 2 791
1821 771 1856 840 1911 1 545 1968 3 477
1831 746 1872 956 1921 1 652 1982 3 422
1836 782 1876 1 015 1926 1 975 2006 3768[2]

Politik[Bearbeiten]

Armand Masquelez ist Bürgermeister von Thumeries.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Gemeinde beherbergt eine Zuckerfabrik. Ein großer Teil der Bevölkerung arbeitet in der Landwirtschaft.

Lokale Produkte[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das Château Blanc (weißes Schloss) wurde 1541 erbaut. Es ist heute im Privatbesitz.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Thumeries auf annuaire-mairie.fr (französisch)
  2. Thumeries auf cassini.ehess.fr (französisch)
  3. Thumeries auf quid.fr (französisch)