Thurbo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
THURBO AG
THURBO Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 21. September 2001
Sitz Kreuzlingen, Schweiz
Leitung Ernst Boos
(CEO)
Anna Barbara Remund
(VR-Präsidentin)
Mitarbeiter 330
Branche Transportunternehmen
Produkte PersonenverkehrVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.thurbo.ch
Historisches Logo

Die Thurbo AG (CI-konform THURBO) ist eine Eisenbahngesellschaft in der Ostschweiz. Sie betreibt auf einem Streckennetz von 590 km den Regionalverkehr, wodurch sie neben den SBB zu den grössten Eisenbahn-Verkehrs-Unternehmungen (EVU) in der Schweiz zählt. Jährlich befördert Thurbo etwa 24 Mio. Reisende.

Die Thurbo ist ein im Jahre 2002 gegründetes Unternehmen, das zu 90 % den SBB und zu 10 % dem Kanton Thurgau gehört. Die Thurbo ist jedoch selbständig und eigenverantwortlich für den Betrieb. Der Begriff THURBO ist eine Kombination aus Thur respektive Thurgau und Bodensee.

Die Infrastruktur (Wil SGWeinfeldenKreuzlingen) der liquidierten Mittelthurgaubahn (MThB) ging ins Eigentum der Thurbo über, wird aber durch die SBB Infrastruktur unterhalten. Die Thurbo ist einzig als Eisenbahnverkehrsunternehmen im Betrieb von Regionalzügen tätig.

Geschichte[Bearbeiten]

Bis 2005 existierte das Tochterunternehmen EuroThurbo GmbH, das für die in Deutschland gelegenen Seehas- und Seehäsle-Strecken sowie für den Allgäu-Express verantwortlich war. Diese Strecken wurden auf 2005 von der deutschen SBB-Tochter SBB GmbH übernommen, da der Kanton Thurgau, dem 10 Prozent der Thurbo gehören, keine wirtschaftlichen Risiken beim Betrieb von Auslandstrecken mittragen möchte.

Rollmaterial[Bearbeiten]

Gelenktriebwagen (GTW) Thurbo
GTW 2/6
GTW 2/6
Nummerierung: 2/6: RABe 526 701–708, 719–751
2/8: RABe 526 752–802
Anzahl: 2/6: 51
2/8: 39[1]
Hersteller: Stadler Rail
Baujahr(e): 2003–2013
Achsformel: 2/6: 2'+Bo+2'
2/8: 2'+Bo+2'+2'
Spurweite: 1.435 mm (4' 8,5")
Länge: 2/6: 39,4 m
2/8: 54,5 m
Breite: 3 m
Leermasse: 2/6: 63 t
2/8: 82 t
Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h
Installierte Leistung: 1100 kW
(GTW 2/6 + GTW 2/8)
Anfahrzugkraft: 2/6: 80 kN
Treibraddurchmesser: 860 mm
Laufraddurchmesser: 750 mm
Leistungsübertragung: elektrisch
Antrieb: elektrisch
Steuerung: bis zu vier Fahrzeuge in Mehrfachtraktion
Kupplungstyp: Schwab
Sitzplätze: 2/6: 90 2.Kl. + 16 1.Kl.
Total: 106

2/8: 146 2.Kl. + 16 1.Kl.

Total: 162
Stehplätze: 2/6: 110
2/8: 168
Fußbodenhöhe: Einstieg: 585 mm
Niederfluranteil: > 65 %

Das Rollmaterial der Thurbo besteht aus 92 Triebfahrzeugen vom Typ GTW von Stadler Rail (Stand Dezember 2013). Die Abkürzung GTW steht für Gelenktriebwagen. Die GTW der Thurbo existieren in zwei Ausführungen, zum einen die kurzen GTW 2/6 und die um einen Mittelwagen längeren GTW 2/8. Zehn dieser Fahrzeuge waren GTW 2/6, die um einen Mittelwagen ergänzt und damit zu GTW 2/8 wurden. Die gestiegenen Fahrgastzahlen sowie der dazugekommene Betrieb auf der Tösstalstrecke erforderten diese Verlängerung.

  • 41 GTW 2/6 (RABe 526 701–751) [2]
  • 39 GTW 2/8 (RABe 526 752–790; 781–790 ex 709–718) [1]
  • 12 GTW 2/8 aus Bestellung von 2010 (RABe 526 791–802) [3]

Neben den genannten Typen besitzt Thurbo noch GTW der 1. Generation (ex MThB), die kürzer sind:

Länge: 37,6 m; Sitzplätze: 102 (90+12); 57 t; gebaut 1998–1999

In der Übergangszeit wurde bis 2007 auch älteres Rollmaterial eingesetzt. Von der ehemaligen MThB übernommen wurden ABDe 536 (EAV) und RBDe 566 (NPZ), zudem wurden von den SBB RBDe 560 (NPZ) und RBe 540 angemietet.

Zurzeit setzt Thurbo nur noch auf der Strecke der S33 Winterthur – Schaffhausen zur Hauptverkehrszeit einzelne RBe-540-Kompositionen ein.

Liniennetz[Bearbeiten]

S-Bahn St. Gallen
S-Bahn Zürich
«Nachtwind» (Nachtzuglinien)
  • Winterthur – Wil – St.Gallen
je 3 Nachtverbindungen pro Richtung (Stundentakt)
Anschluss in Winterthur von / nach Zürich
  • Winterthur – Romanshorn (– Kreuzlingen)
je 3 Nachtverbindungen pro Richtung (Stundentakt)
Anschluss in Winterthur von / nach Zürich
  • Winterthur – Schaffhausen (– Kreuzlingen)
je 2 Nachtverbindungen pro Richtung (Zweistunden-Takt)
Anschluss in Winterthur von / nach Zürich
  • Konstanz/Kreuzlingen – Weinfelden
Stundentakt in beide Richtungen
Anschluss in Weinfelden von / nach Winterthur
  • Romanshorn – Kreuzlingen/Konstanz – Schaffhausen
Nachtverbindungen über Konstanz
Anschluss in Romanshorn von / nach St. Gallen

Werbung[Bearbeiten]

Thurbo-Rollmaterial wird auch als Werbefläche genutzt. Radio und Tele TOP werben am RABe 526 707 mit einer Vollwerbung an der Aussenhaut. Die eine Seite wirbt für Radio TOP die andere für Tele TOP.

Mehrfach wird auch nur eine Teilwerbung am Antriebsteil angewendet. Zahlreiche Firmen und Anlässe, aber auch die Kantone Thurgau, Schaffhausen, St. Gallen und Aargau, werben auf den Zügen.

Galerie[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Petra Volkert: Neuer Name, neue Aussichten. Thurbo AG etabliert sich im Bodenseeraum. In: Lok Magazin. Nr. 260/Jahrgang 42/2003. GeraNova, München ISSN 0458-1822, S. 24.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Thurbo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b GTW 2/8 - das lange Standardfahrzeug von Thurbo, thurbo.ch
  2. GTW 2/6 - das kurze Standardfahrzeug von Thurbo, thurbo.ch
  3. Medienmitteilung der Thurbo vom 20. November 2010
  4. GTW 2/6 Typ Seelinie - das Pionierfahrzeug von Thurbo, thurbo.ch