Tianyige-Bibliothek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tianyige-Bibliothek (Tianyi ge)

Die Tianyige-Bibliothek bzw. der Tianyi-Pavillon usw. (chinesisch 天一阁Pinyin Tianyi ge) in Ningbo (dem alten Kreis Yin 鄞县) westlich des Mondsees (Yue Hu) in der chinesischen Provinz Zhejiang ist eine im 16. Jahrhundert in der Zeit der Ming-Dynastie von Fan Qin 范钦 für seine Privatsammlung erbaute berühmte chinesische Bibliothek. Das älteste noch existierende private Bibliotheksgebäude in China wurde im Jahr 1561 erbaut. Seine Sammlung beherbergt heute – nach einem wechselvollen Schicksal – über 300.000 Bände, davon 80.000 Raritäten, insbesondere aus der Zeit der Ming-Dynastie. In dem Sammelwerk Sibu congkan beispielsweise werden mehrere mingzeitliche Drucke der Sammlung reproduziert.

Die Tianyige-Bibliothek (Tianyi ge) steht seit 1982 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (2-31).

Literatur[Bearbeiten]

  • Luo Zhaoping 骆兆平 (Hrsg.): Xinbian Tianyige shumu 新编天一阁书目 (Neu zusammengestellter Tianyige-Katalog), Zhonghua shuju 1996; ISBN 7101015603 (web)
  • Ulrich Stackmann: Die Geschichte der Chinesischen Bibliothek Tian Yi Ge vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Franz Steiner 1990 (Münchener Ostasiatische Studien 54); ISBN 978-3-515-05694-6

Weblinks[Bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten]

29.873611111111121.53583333333Koordinaten: 29° 52′ 25″ N, 121° 32′ 9″ O